Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Musterlösung

Musterlösung: Die Stadt im Mittelalter 1

Aufgabe 1

An welchen Orten entstanden im Mittelalter Städte?

Lösung

  • an Orten, an denen Handel getrieben wurde
  • an Flüssen
  • an Kreuzungen von Handelswegen
  • in der Nähe von Burgen
  • in der Nähe von Klöstern
  • Schwierigkeitsgrad:  1
  • Zeit:  3 Minuten
  • Punkte:  5

Aufgabe 2

Was trug die Landwirtschaft zur Entstehung von Städten bei?

Lösung

Da die Bauern durch neue Landwirtschaftsmethoden mehr Nahrung produzieren konnten, als sie benötigten, mussten nicht mehr alle Menschen in der Landwirtschaft arbeiten. Die Bevölkerungszahl stieg stark an. Immer mehr Menschen zogen in Städte, wo sie ein Handwerk ausüben oder Handel treiben konnten.

  • Schwierigkeitsgrad:  2
  • Zeit:  3 Minuten
  • Punkte:  2

Aufgabe 3

Was ist das Marktrecht?

Lösung

Das Marktrecht wurde von Stadtherren verliehen. Es erlaubte der Stadt, Märkte abzuhalten.

  • Schwierigkeitsgrad:  1
  • Zeit:  1 Minute
  • Punkte:  1

Aufgabe 4

Was ist das Stadtrecht?

Lösung

Das Stadtrecht erlaubte es einer Stadt und ihren Bürgern, sich eigene Gesetze zu geben (z. B. Recht auf Grundbesitz).

  • Schwierigkeitsgrad:  1
  • Zeit:  2 Minuten
  • Punkte:  1

Aufgabe 5

Was steckt hinter der Aussage „Stadtluft macht frei“?

Lösung

In den neu gegründeten Städten siedelten sich immer mehr unfreie Bauern an, die vor ihren Lehnsherren geflohen waren und in den Städten Schutz suchten. Wenn die Bauern ein Jahr lang von ihren Herren unentdeckt in der Stadt wohnten, erhielten sie das Bürgerrecht und ihnen wurde die Freiheit zugesichert. Aus dieser Regelung entstand der Ausspruch „Stadtluft macht frei“.

  • Schwierigkeitsgrad:  3
  • Zeit:  3 Minuten
  • Punkte:  3

Aufgabe 6

Was war eine Zunft? Nenne zusätzlich ein Beispiel.

Lösung

Eine Zunft war ein Zusammenschluss der Handwerker eines Berufs in einer Stadt. Für jedes Gewerbe gab es eine eigene Zunft, zum Beispiel eine Zunft der Schuhmacher und eine Zunft der Bäcker.

  • Schwierigkeitsgrad:  1
  • Zeit:  2 Minuten
  • Punkte:  2

Aufgabe 7

Was regelte der Zunftzwang?

Lösung

Der Zunftzwang verbot ortsfremden Handwerkern, neue Betriebe in der Stadt zu gründen. Meister mussten einer Zunft angehören. Die Höchstzahl von Meistern wurde durch die Zunft festgelegt. Oft durften nur die Söhne von Zunftmitgliedern eine Ausbildung beginnen.

  • Schwierigkeitsgrad:  2
  • Zeit:  2 Minuten
  • Punkte:  2

Aufgabe 8

Welche Aufgaben hatten die Zünfte?

Lösung

  • Die Mitglieder halfen sich gegenseitig in Notlagen.
  • Die Zünfte regelten die Ausbildung in den Betrieben und übten eine eigene Gerichtsbarkeit aus.
  • Die Zünfte regelten die Preise und die Qualität der Waren.
  • Die Zünfte entschieden darüber, welche Mitglieder aufgenommen wurden.
  • Die Zünfte feierten gemeinsame Feste – auch religiöse.
  • Schwierigkeitsgrad:  2
  • Zeit:  3 Minuten
  • Punkte:  5
Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!
Deine Vorteile
  • Bessere Noten mit über 10.000 Lerninhalten in 9 Fächern
  • Originalklassenarbeiten, Musterlösungen und Übungen
  • NEU: Persönliche WhatsApp-Nachhilfe

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Next

Weitere Geschichtethemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weitere Musterlösungen findest du hier