Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Biologie

Embryo

Embryo:
In der Botanik: bei höheren Pflanzen der nach der Befruchtung der Eizelle gebildete junge Organismus (Keimling). Der Embryo entsteht bei Moosen und Farnen innerhalb der weiblichen Geschlechtsorgane (Archegonium), bei Samenpflanzen im Samen, wo er sich nach der Keimung zur Keimpflanze weiterentwickelt.

In der Zoologie: der aus der befruchteten Eizelle (bei Parthenogenese auch aus der unbefruchteten) hervorgehende Organismus, solange er noch von den Embryonalhüllen umgeben ist  oder sich noch im mütterlichen Körper befindet.

Beim Menschen spricht man nur während der ersten drei Schwangerschaftsmonate vom Embryo, danach vom Fetus.

siehe auch: Keimesentwicklung

Weitere Biologiethemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel