Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Biologie

dominant / rezessiv

Dominanz bezeichnet in der Genetik die vorherrschende Wirkung eines als dominant bezeichneten Allels gegenüber der Wirkung eines anderen, rezessiv genannten Allels. Das
dominante Allel wird somit weitgehend merkmalsbestimmend. So ist z. B. bei der Taufliege die rote Augenfarbe des Wildtyps dominant über die weiße Augenfarbe einer Mutante. Aus der Kreuzung zwischen einer rotäugigen und einer weißäugigen Fliege gehen daher rotäugige Nachkommen hervor. Beim Menschen werden u. a. die Allele für Nachtblindheit und  Kurzfingrigkeit dominant vererbt.

Dominanz und Rezessivität eines Allels sind Extremfälle. Daneben gibt es die Vermischung (intermediärer Erbgang) und gleichwertige Kombination (codominanter Erbgang) von  Allelen.

Weitere Biologiethemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel