Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Physik

Magnetischer Fluss

Der magnetische Fluss \(\Phi\) ist eine der physikalischen Größen, mit denen magnetische und elektromagnetische Vorgänge beschrieben werden. Die SI-Einheit des magnetischen Flusses ist das Weber (Wb).

Zu einem gegebenen (homogenen) magnetischen Feld mit der magnetischen Flussdichte \(\vec B\) ist der zugehörige magnetische Fluss durch eine Fläche A gegebenen durch

\(\Phi = |\vec B| \cdot A \cdot \cos \alpha\)

Dabei ist \(\alpha\) der Winkel zwischen der Flächennormalen und der Richtung des Magnetfelds. (Bei einem inhomogenen Magnetfeld erfolgt die Definition im Prinzip analog, allerdings ist die Mathematik deutlich komplizierter.)

Anschaulich gibt der magnetische Fluss die Zahl der durch eine Einheitsfläche tretenden magnetischen Feldlinien an.

Der magnetische Fluss spielt unter anderem bei der elektromagnetischen Induktion eine wichtige Rolle. Dort ist seine Änderung (Zeitableitung) proportional zur induzierten Spannung.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Physikthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel