Unterricht zu Hause: 6 Tipps, wie Homeschooling in der Coronakrise klappt

Die Schulen sind zu! Corona hat das Land im Griff und unsere Kinder müssen von zu Hause ihren Schulstoff lernen. Das ist eine herausfordernde Situation für Eltern und Kinder. Duden Learnattack hilft Ihnen dabei, dass Ihr Kind nach den Schulschließungen keinen Lernrückstand hat und das Schuljahr erfolgreich abschließt. Wie genau, erfahren Sie hier.

Richtige Kommunikation mit Ihrem Kind

Dass die Schulen geschlossen sind, ist nicht nur für Sie eine ganz neue Situation, sondern auch für Ihr Kind. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihrem Kind erklären, warum die Schulen geschlossen wurden und warum es wichtig ist, dass es trotzdem weiterhin für die Schule lernt. Denn die Schulschließung bedeutet nicht, dass es keinen Unterricht gibt. Der Unterricht findet momentan nur zu Hause statt.

Struktur im Heimunterricht

Kinder haben in der Schule einen Stundenplan, der dem Tag eine Struktur gibt. Überlegen Sie sich für die Zeit des Heimunterrichts auch einen Tages- oder Wochenplan. Natürlich ist es nicht realistisch, einen Plan zu erstellen, der exakt einen Schultag ersetzt. Besprechen Sie mit Ihrem Kind, welche Fächer es gern lernen möchte, mit welchen es anfangen will, und finden Sie einen Kompromiss bei Fächern, die Ihr Kind vielleicht nicht mag. Dann bekommen Sie den vom Lehrer vorgegebenen Stoff strukturiert und Ihr Kind kommt nicht in Verzug mit den Aufgaben.

Beachten Sie beim Erstellen des Lernplans, dass die Einheiten nicht zu lang sind und Ihr Kind genügend Pausen macht. Je nachdem wie alt Ihr Kind ist, sind die Konzentrationsphasen länger oder kürzer.

Geführte Lerneinheiten

Jedes Thema sollte in sinnvolle und kleine Häppchen unterteilt sein, damit Ihr Kind die Themen Schritt für Schritt versteht. Bei Learnattack haben wir vorstrukturierte Lernwege erstellt, die Kindern genau die richtige Menge an Wissen vermitteln und Ihr Kind nicht überfordern.

Die Lernwege führen Ihr Kind mit einem spannenden Medienmix aus Videos, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und abwechslungsreichen Übungen durch ein Thema. Die Vorteile beim Lernen mit Lernvideos beschreiben wir Ihnen hier.

In die Übungen ist eine Feedbackfunktion integriert, die Ihrem Kind zeigt, welche Fragen es richtig und welche es falsch beantwortet hat. So weiß Ihr Kind, welche Aufgaben es wiederholen sollte.

Nachdem ein Lernweg bearbeitet wurde, können Sie mit Ihrem Kind auch eine Klassenarbeit als kleinen Test oder Probeklassenarbeit üben. Hier erfahren Sie, wie Sie am besten mit Probeklassenarbeiten mit Ihrem Kind lernen. Wir haben ca. 2000 Klassenarbeiten mit Musterlösungen zum Onlinebearbeiten oder zum Ausdrucken auf unserer Plattform.

Inhaltsverzeichnisse nutzen

Um die richtigen Lernwege für Ihr Kind zu finden, nutzen Sie bei Learnattack am besten die Suchfunktion. Sie können dort z. B. Stichworte zu einem Thema eingeben und wir schlagen Ihnen dann vor, welche Lernwege Ihr Kind zu dem Thema lernen kann. Hilfreich ist es auch, sich vorher kurz das Inhaltsverzeichnis im Schulbuch Ihres Kindes anzusehen, um zu wissen, welche Themen Ihr Kind in den einzelnen Fächern gerade gelernt hat.

Richtige Lernhaltung

Neben den äußeren Bedingungen ist auch die richtige Einstellung zum Lernen zu Hause wichtig. Wer an einer Aufgabe sitzt und schon an die Lieblingsserie am Nachmittag denkt oder beim Lösen einer Probeklassenarbeit an das nächste Level des neuesten Computerspiels, wird Schwierigkeiten haben, die Aufgaben zu lösen.

Daher ist es wichtig, bei Ihrem Kind für die nächsten Wochen die richtige Einstellung zum Lernen zu entwickeln. Setzen Sie sich mit Ihrem Kind realistische Ziele. Kleine Tagesziele oder größere Wochenziele geben Ihrem Kind eine klare Vorstellung davon, worauf es hinarbeiten kann. Hat es das Ziel erreicht, dann hat Ihr Kind ein Erfolgserlebnis, was neue Motivation geben kann. Weitere Tipps, wie Sie Ihr Kind optimal beim Lernen unterstützen, erfahren Sie hier.

Eine weitere Möglichkeit ist ein „Vertrag mit sich selbst“. In diesem Vertrag können Lernziele vereinbart werden oder gewisse Regeln festgelegt werden, die Ihr Kind erreichen will oder an die es sich hält. Dieser Vertag ist zwar nur symbolisch, aber so eine Vereinbarung kann Ihr Kind zusätzlich motivieren.

Weitere Tipps finden Sie in unserem Eltern-Ratgeber: Lernen leicht gemacht.

Vorteile beim Onlinelernen – Überblick

  1. Effektiver Medienmix fördert die Motivation

Die Kombination verschiedener Wahrnehmungskanäle steigert den Lernerfolg maßgeblich. Besonders empfehlenswert ist laut Neurobiologie die Kombination von Sprache und Bild – wie in unseren Lernvideos. Dieser Mix intensiviert die Auseinandersetzung mit dem Inhalt und speichert diesen tiefer im Gedächtnis.

 

  1. Vorstrukturierte Inhalte

Schülerinnen und Schüler stehen beim Lernen oft vor der Frage, womit sie beginnen sollen. In unseren Lernwegen werden sie an die Hand genommen und durch die einzelnen Lerninhalte geführt. Die Schritt-für-Schritt-Anleitungen dienen besonders dazu, Klarheit und Struktur zu schaffen und den Kindern eine Routine für gewisse Aufgabentypen an die Hand zu geben.

  1. Ausgeklügeltes Feedbacksystem

Beim Bearbeiten unserer interaktiven Übungen bekommen die Schülerinnen und Schüler direktes Feedback. Sie sehen, welche Antworten warum richtig oder falsch sind, und erhalten nach Abschluss einer Übungsgruppe Punkte. Dieses Feedback liefert eine wichtige Orientierungshilfe für die Lernenden und kann ihre Motivation steigern.

 

  1. Aktivierung von Vorwissen

Auf Wissenslücken kann man bekanntlich nicht stabil bauen. Bei unseren Lernvideos legen wir daher Wert darauf, das Thema mit bereits bekanntem Wissen zu vernetzen. Wir weisen die Betrachtenden darauf hin, welcher Stoff ihnen bereits bekannt sein sollte, bevor sie mit dem Video Neues lernen. Die Gefahr, dass die Schülerinnen und Schüler den Faden und damit auch die Motivation verlieren, wird dadurch minimiert. Diese Verstehensanker sind ein wichtiger Baustein für erfolgreiches Lernen.

Corona-Angebot von Learnattack

Der Alltag hat sich aufgrund des Coronavirus für uns alle massiv geändert. Besonders Eltern und Schülerinnen und Schüler müssen sich neu organisieren, da alle Schulen geschlossen sind. Die Wörter Digitalisierung und Schule sind ja schon länger unzertrennlich miteinander verwoben, aber in dieser Krisenzeit wird Onlinelernen zum Mantra.

Nutzen Sie als Eltern diese Gelegenheit und testen Sie Duden Learnattack als digitale Unterstützung für das Lernen zu Hause. Auch langfristig sind die Lernvideos, interaktiven Übungen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen eine ideale Ergänzung bei der Vor- oder Nachbereitung der Schülerinnen und Schüler zu Hause.

Wir von Learnattack wollen in diesen schwierigen Zeiten unseren Beitrag für die Bildung der Schülerinnen und Schüler leisten und haben uns daher entschlossen, Learnattack für zwei Monate kostenlos anzubieten.

Testen Sie Learnattack jetzt zwei Monate kostenlos. Es gibt keine automatische Vertragsverlängerung. Melden Sie sich einfach an und Ihr Kind kann zwei Monate zu Hause lernen und verliert nicht den Anschluss.

Erfahrungen anderer Eltern

„Ich, bin total begeistert von euch. Ich muss keine Aufgaben zum Üben raussuchen, muss nicht kontrollieren und bekomme sogar noch Empfehlungen, was als nächstes geübt werden sollte. Ein Traum für Eltern mit Kindern in der Schule!“

„Nette Lehrer, verständlich aufbereiteter Unterrichtsstoff, perfekt zum Wiederholen oder wenn unser Kind etwas im Unterricht nicht verstanden hat. Und das Beste…. Unser Kind arbeitet sogar freiwillig mit diesem Programm. Sehr zu empfehlen!!!“

„Wenn Kinder nicht mehr weiterwissen, weil der Lernstoff ihnen über den Kopf wächst, ist Learnattack.de genau der richtige Ort, um einem Kind die Panik zu nehmen. Schritt für Schritt kann ein Kind versäumte Lerninhalte nachholen und immer wieder wiederholen, wenn sich ein Thema so gar nicht im Kopf verankern will. Gerade Kinder, die sich schwer mit strukturiertem Lernen tun, können auf der Lernplattform intuitiv lernen, das Lernen zu lernen. Die Inhalte sind sehr gut aufbereitet.“

„Für mich das beste Paket, das man in diesem Bereich bekommen kann. Für die jeweiligen Klassenstufen ist der entsprechende Stoff für sämtliche Fächer sehr gut aufbereitet. Die Kinder können komplett selbstständig und nach Bedarf arbeiten. Mich entlastet das sehr, da ich mir nicht erst mühsam wieder den alten Schulstoff erarbeiten und dann vermitteln muss. Außerdem fallen die klassischen „Eltern lernen mit dem Kind“-Streitereien komplett weg. Bitte immer weiter so!“