Mit diesen Tipps haben Kinder im Museum richtig Spaß

Ob Sie den Geburtstag Ihrer Tochter oder Ihres Sohnes im Museum feiern oder einfach einen verregneten Ferientag nicht zu Hause verbringen wollen, es gibt viele Möglichkeiten, einen Museumsbesuch zu einem ganz besonderen Erlebnis zu machen – und wir stellen Ihnen Möglichkeiten vor, was Kinder im Museum für tolle Erfahrungen machen können.

Viele Kinder gehen nicht gern ins Museum, weil sie fürchten, dass sie sich zu Tode langweilen. Das ist schade, denn es gibt fast nichts, was es nicht zu entdecken gibt: Dinosaurierknochen, Knopf- und Kunstsammlungen, woher Schokolade kommt und wie sie gemacht wird oder warum der Himmel blau ist. Kinder sind grundsätzlich neugierig, helfen Sie Ihrem Kind dabei, seinen Entdeckergeist zu finden. Museen unterstützen Sie gern, denn spannende und umfangreiche Ausstellungen bzw. Themen sind oftmals altersgerecht aufbereitet.

Kinder im Museum und Langeweile? Das muss nicht sein.

Wir verraten Ihnen, wie der Museumsbesuch zum (Lern-)Spaß für alle wird. Bevor Sie das Museum betreten, informieren Sie sich und die jungen Besucher: Was wird in dem Museum ausgestellt? Was weiß Ihr Kind schon zu diesem Thema und was interessiert es am meisten? Sprechen Sie über die spannendsten Exponate und erhöhen Sie die Spannung und Vorfreude Ihres Kindes, sie live und in Farbe zu sehen.

Im Museum gilt: Weniger ist manchmal mehr. Passen Sie den Aufenthalt an die Bedürfnisse Ihres Kindes an. Je nach Alter variiert die Aufmerksamkeitsspanne eines Kindes und es empfiehlt sich, immer mal wieder eine kleine Pause zu machen. Darüber hinaus sollten Sie Ihrem Kind nicht jedes Ausstellungsstück zumuten. Jedes Museum hat Highlights und Ihr Kind hat bereits konkrete Interessen. Es lohnt sich zwar, auch über den Tellerrand zu schauen und Neues zu entdecken, aber überfordern Sie die jungen Entdecker nicht.

Bevor es wieder nach Hause geht: Ihr Kind freut sich sicher über ein Souvenir. Das sollte es sich selbst aussuchen dürfen, muss aber nicht immer ein Spielzeug oder Stofftier sein. Oft wird auch während des Besuchs ein Souvenir gebastelt, gemalt oder ausgegraben. Ein Buch oder Brettspiel aus dem Shop erinnert Ihr Kind an den Museumsbesuch und gelerntes Wissen kann damit auch zu Hause vertieft und wiederholt werden.

Kinder im Museum

In diesen Museen haben Kinder richtig viel Spaß

Häufig werden Museen von Kindern schon von vornherein mit langweiligen Bildern, alten Skulpturen und komischen Ausgrabungen verbunden. Doch das muss nicht sein! In Museen gibt es viel zu entdecken und zu lernen, man muss nur das richtige finden.
Wo haben Kinder im Museum wirklich Spaß? Wir haben Ihnen hier einige Anregungen zusammengestellt, bei denen alle langweiligen Besuche schnell in die Vergessenheit geraten!


Hier können Kinder ihr Wissen vertiefen

Kinder im Museum lernen sehr viel. Doch auch Wissen muss vertieft werden und wiederholt werden, damit es im Gedächtnis bleibt. Deshalb empfehlen wir Ihnen unsere interaktive Online-Lernplattform learnattack.de. Zu den Fächern Deutsch, Mathe, Englisch, Franzsösisch, Latein, Geschichte, Biologie, Physik und Chemie finden Sie hier zahlreiche Lerninhalte von der 5. Klasse bis zum Abitur. Entdecken Sie unserer Medienmix aus interaktive ÜbungenLernvideos und Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Dadurch kommt mehr Abwechslung in den Lernalltag und das Büffeln macht Ihrem Kind garantiert mehr Spaß! Testen Sie jetzt learnattack.de 48 Stunden kostenlos und unverbindlich.

Kinder im Museum_Learnattack

DISKUTIERE MIT