Direkt zum Inhalt

Thermitverfahren

5. Klasse ‐ Abitur

[zu griech. thermos »warm«, »heiß«]: Verfahren zum Schweißen von Eisenteilen (z. B. Eisenbahn- und Straßenbahnschienen, gebrochene Wellen). Hierzu wird ein Gemisch von Eisen(II,III)-Oxid, Fe3O4 und Aluminiumgrieß (Thermit) zur Reaktion gebracht. Es liefert in wenigen Sekunden unter äußerst starker Wärmeentwicklung (Temperaturen bis 2400 °C) reines Eisen in weißglühend flüssiger Form, das die Verbindung der Eisenteile herstellt, gemäß folgender Gleichung: 3 Fe3O4 + 8 Al → 4 Al2O3 + 9 Fe.


Schlagworte

  • #thermos
  • #warm
  • #heiß
  • #Thermitverfahren
  • #Schweißen
  • #Eisen
  • #Aluminium
  • #Rost