Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Physik

Ruhemasse (Ruheenergie)

Die Ruhemasse m oder auch m0 eines Objekts ist die Masse, die man in einem Bezugssystem misst, das sich nicht relativ zu diesem Objekt bewegt, in dem das Objekt also ruht (die Geschwindigkeit \(v = 0\) hat). Bei nicht relativistischen Geschwindigkeiten ist die Ruhemasse gleich der „gewöhnlichen“ Masse des Körpers (genauer: wenn sich das Bezugssystem des Beobachters mit nicht relativistischer Geschwindigkeit an der Masse vorbeibewegt).

Bewegt sich der Beobachter mit seinem Bezugssystem dagegen mit einer Geschwindigkeit \(v\), die vergleichbar mit der Lichtgeschwindigkeit c ist, stellt er fest, dass die Trägheit des Körpers immer stärker zunimmt, was oft als relativistische Massenzunahme umschrieben wird. Beispielsweise gilt dann für den Impuls statt \(\vec p = m \cdot \vec v\) die Formel \(\vec p = \dfrac {m} {\sqrt{1 - v^2/c^2} } \cdot \vec v\)

Wegen der Äquivalenz von Masse und Energie entspricht der Ruhemasse m des Objekts die Ruheenergie E = mc2.

 

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Physikthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel