Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Physik

Lichtgeschwindigkeit

Die Lichtgeschwindigkeit c ist ursprünglich definiert als die Ausbreitungsgeschwindigkeit von Licht oder allgemeiner von elektromagnetischen Wellen bzw. Photonen. Genauer ist die Lichtgeschwindigkeit diejenige Geschwindigkeit, mit der sich ein bestimmter Phasenzustand (ein „Wellenberg“ oder ein „Wellental“) einer Lichtwelle ausbreitet. Man spricht daher auch von der Phasengeschwindigkeit des Lichts, im Unterschied zur Gruppengeschwindigkeit, d. h. der Geschwindigkeit, mit der sich die Wellengruppe als Ganzes fortbewegt. Nur im Vakuum stimmen die beiden Geschwindigkeiten überein.

Die Lichtgeschwindigkeit ist in Materie immer kleiner als im Vakuum und hängt dort sowohl vom Brechungsindex des Ausbreitungsmediums als auch von der Frequenz des Lichts ab (Dispersion).

Die Vakuumlichtgeschwindigkeit c0 ist nicht nur frequenz- und materialunabhängig, sondern eine der wichtigsten Naturkonstanten. Wie die Relativitätstheorie zeigt, ist sie die maximal mögliche Geschwindigkeit, mit der sich zwei Objekte aneinander vorbeibewegen können; nur Objekte ohne Ruhemasse wie das Photon können sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegen – diese wiederum können niemals langsamer als das Licht unterwegs sein.

Der Wert von c0 ist festgelegt auf exakt c0 = 299 792 458 m/s. Dies führt die Einheit Meter auf die Einheit Sekunde zurück.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Physikthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel