Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Physik

Kapillare

Eine Kapillare (von lat. capillus „Haar“) oder Kapillarröhre ist eine Leitung für Flüssigkeiten, die so dünn ist, dass Randeffekte und insbesondere die Oberflächenspannung eine wesentliche Rolle beim Transport von Flüssigkeiten spielen. Eine benetzende Flüssigkeit wie Wasser steigt in einer Kapillare gegen die Schwerkraft nach oben, wenn man die Kapillare senkrecht in die Flüssigkeit eintaucht. Eine nicht benetzende Flüssigkeit (z. B. Quecksilber) sinkt dagegen im Kapillarrohr ab und steht dort tiefer als in der Umgebung.

Kapillaren spielen eine wichtige Rolle bei der Wasserversorgung der Pflanzen – große Bäume können Wasser bis zu 100 m hoch allein aufgrund der Kapillarwirkung ihrer Gefäße steigen lassen. Auch beim Grundwasserhaushalt wirken Kapillarkräfte, so steigt das Wasser in kleinteiligen Tonböden mehrere Meter höher als in lockeren Kiesböden, die praktisch keine Kapillarwirkung haben.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!
Deine Vorteile
  • Bessere Noten mit über 10.000 Lerninhalten in 9 Fächern
  • Originalklassenarbeiten, Musterlösungen und Übungen
  • NEU: Persönliche WhatsApp-Nachhilfe

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Physikthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel