Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Physik

Hydrostatischer Auftrieb und archimedisches Prinzip

Das Archimedische Prinzip (nach Archimedes) ist die Aussage, dass sich das Gewicht (die Gewichtskraft) eines in Gas oder Flüssigkeit eintauchenden Körpers um so viel verringert, wie die von ihm verdrängte Gas- oder Flüssigkeitsmenge wiegt. Diese der Gewichtskraft entgegegerichtete, nach oben wirkende Kraft ist der hydrostatische Auftrieb.

Der hydrostatische Auftrieb beruht auf der hydrostatischen Druckdifferenz zwischen Unter- und Oberseite des eintauchenden Körpers. Dieser hydrostatische Druck in einer Flüssigkeit wirkt von allen Seiten, seine Stärke nimmt jedoch mit der Tiefe zu (bzw. nimmt mit schrumpfendem Abstand zum Erdmittelpunkt hin ab). Auch in Luft wirkt ein „aerostatischer“ Auftrieb, dieser ist aber meistens vernachlässigbar klein; Ausnahme: Ballons und Luftschiffe. Flugzeuge fliegen hingegen nicht aufgrund des statischen, sondern aufgrund des dynamischen Auftriebs.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!
Deine Vorteile
  • Bessere Noten mit über 15.000 Lerninhalten in 9 Fächern
  • Originalklassenarbeiten, Musterlösungen und Übungen
  • NEU: Persönliche WhatsApp-Nachhilfe

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Physikthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel