Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Mathe

Homogene und inhomogene Gleichungssysteme

Ein lineares Gleichungssystem (LGS) heißt homogen, wenn alle Koeffizienten auf der rechten Seite alle gleich null sind. In Matrixschreibweise (\(A\vec x = \vec b\)) bedeutet dies, dass der Vektor \(\vec b\) auf der rechten Seite gleich dem Nullvektor ist (\(\vec b = \vec 0\)). Wenn \(\vec b \ne \vec 0\), dann gibt es mindestens einen von 0 verschiedenen Koeffizienten auf der rechten Seite und das LGS ist inhomogen.

Komponentenweise (hier mit 3 Unbekannten) sieht dies so aus:

homogenes LGS  inhomogenes LGS
\(\begin{matrix} \text{(I)} &a_{11}x& +& a_{12}y&+&a_{13}z&= &0\\ \text{(II)} &a_{21}x& +& a_{22}y&+&a_{23}z&= &0\\ \text{(III)} &a_{31}x& +& a_{32}y&+&a_{33}z&= &0 \end{matrix}\)  \(\begin{matrix} \text{(I)} &a_{11}x& +& a_{12}y&+&a_{13}z&= &b_1\\ \text{(II)} &a_{21}x& +& a_{22}y&+&a_{23}z&= &b_2\\ \text{(III)} &a_{31}x& +& a_{32}y&+&a_{33}z&= &b_3 \end{matrix}\)

mit \(a_{11}, ... ,a_{33} \in \mathbb{R},\ \ b_1, b_2, b_3 \in \mathbb{R}\setminus\{0\}\).

Ein homogenes Gleichungssystem besitzt immer mindestens den Nullvektor \(\vec{x}=\vec{0}\) als Lösung, die sogenannte triviale Lösung.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Mathethemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel