Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Mathe

Figur (Geometrie)

Unter einer geometrischen Figur versteht man ein zweidimensionales Objekt, abstrakt gesprochen eine Teilmenge der Ebene. Normalerweise ist dies dann eine endliche und zusammenhängende, d. h. von einer geschlossenen Linie, dem Umfang U, begrenzte Punktmenge. Darüber hinaus besteht die Begrenzung in der Regel aus geraden Linien und/oder Kreisabschnitten, wie bei einem Dreieck, Viereck, Polygon der Kreis. Oft werden auch aus solchen einfachen Elementen zusammengesetzte Figuren betrachtet. Anders als sonst in der Mathematik gibt es aber keine allgemein verbindliche Definition des Begriffs Figur, eine Figur könnte also auch ganz unregelmäßig geformt sein oder aus mehreren Einzelteilen bestehen. Man sollte daher immer klären, was genau in einer Aufgabenstellung gemeint ist, wenn von einer „Figur“ die Rede ist.

Zwei Figuren haben den gleichen Flächeninhalt, wenn sie so in Teilflächen zerlegt werden können, dass jede der Teilflächen in jeder Figur enthalten ist.

Figur (Geometrie) - Abbildung 1

Auch im dreidimensionalen Raum kann man Figuren betrachten. Diese können dann parallel, gegeneinander geneigt oder zueinander senkrecht sein. Geometrische Körper, deren Oberfläche aus (ebenen) Figuren zusammengesetzt ist, nennt man Polyeder. Ein sehr einfaches Beispiel ist der Würfel, der von sechs Quadraten begrenzt wird.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Mathethemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel