Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Latein

Temporalsatz

Andere Bezeichnung:  Zeitsatz

 

Über das Wort „temporal“

Abkürzung:  temp.
Herkunft:  lat. temporālis die Zeit betreffend (von tempus Zeit)

 

Definition

Ein „Temporalsatz“ ist ein Nebensatz, der den Zeitpunkt oder Zeitraum des Ereignisses angibt, das im übergeordneten Satz genannt ist.

 

Arten von Temporalsätzen

 

(1)  finite Nebensätze

Finale Nebensätze mit finitem Verb können eingeleitet werden
mit folgenden Subjunktionen:
• cum  zu der Zeit wo, als, wenn  (mit Verb im Indikativ)
• postquam  nachdem  (immer mit Verb im Indikativ Perfekt)
• ut (prīmum)  sobald  (mit Verb im Indikativ)
• ubī (prīmum)  sobald  (mit Verb im Indikativ)
• simul(atque)/simulac  sobald  (mit Verb im Indikativ)
• antequam  bevor  (mit Verb im Indikativ oder Konjunktiv)
• priusquam  bevor  (mit Verb im Indikativ oder Konjunktiv)
• dum  während  (immer mit Verb im Indikativ Präsens
• dum solange, (solange) bis  (mit Verb im Indikativ oder Konjunktiv)
• quoad  solange, (solange) bis  (mit Verb im Indikativ oder Konjunktiv)
• dōnec  solange, (solange) bis  (mit Verb im Indikativ oder Konjunktiv)
• quamdiū  solange, während  (mit Verb im Indikativ)
Beachte: Diese Subjunktionen werden nur sehr selten rein temporal gebraucht. Meist haben sie eine possibilitative (= eingetretene Voraussetzung für übergeordneten Satz), kondizionale, kausale oder andere Nebenbedeutung.

÷ Dum haec in Venetīs geruntur, Q. Titūrius Sabīnus cum iīs cōpiīs, quās
   ā Caesare accēperat, in fīnēs Venellōrum pervēnit.

   Während sich dies bei den Venetern ereignete, gelangte Q. Titurius Sabinus
   mit den Truppen, die er von Cäsar erhalten hatte, ins Gebiet der Veneller
.
   (Cäsar: De bello gallico 3:17:1)
÷ Centum et octō annīs, postquam Lycūrgus lēgēs scrībere īnstituit,
   prīma posita est olympias.

   Hundertundacht Jahre, nachdem Lykurg seine Gesetze zu schreiben
   begann, wurde die erste Olympiade angesetzt
.  (Cicero: De re publica 2:18)
÷ Nunc, antequam ad sententiam redeō, dē mē pauca dīcam.
   Jetzt will ich, bevor ich auf den Beschlussantrag zurückkomme, ein
   paar Dinge über mich sagen
.  (Cicero: In Catilinam 4:20)
 

(2)  Partizipialsätze

(a)  temporales Participium coniūnctum (= PC) 
• alle Partizipien sind möglich mit Ausnahme des Gerundivs.
Genaueres und Beispiele siehe unter Participium coniūnctum (> Funktionen des PC > (B) Adverbial > (1) Zeitangabe = temporal).

(b)  temporaler Ablātīvus absolūtus (= Abl. abs.)
• alle Partizipien sind möglich, einschließlich Gerundiv.
Genaueres und Beispiele siehe unter Ablātīvus absolūtus (> Funktionen des Abl. abs. > (1) Zeitangabe = temporal).

(c)  temporale Ab-urbe-conditā-Konstruktion (= AUC)
• mit Präposition (vor allem in währendpost nach, ab seit, ante vor) + Partizip; alle Partizipien sind möglich, einschließlich Gerundiv. Genaueres und Beispiele siehe unter Ab-urbe-condita-Konstruktion (> Funktionen der AUC > (C) Adverbial > (1) Zeitangabe = temporal).
 

(3)  Infinitivsätze
• Der einzige Infinitiv, der ein temporales Sinnverhältnis anzeigen kann, ist das Gerundium als Infinitiv ohne Subjekt oder Infinitiv mit übernommenem Subjekt.  Es werden dieselben Präpositionen verwendet wie bei temporaler AUC (siehe (2)(c)). Z.B.:
÷ Equī [ante domandum] ingentēs tollent animōs.
   Die Pferde werden [vor der Zähmung (= bevor sie gezähmt werden)] gewaltiges Temperament zeigen.
   (Vergil: Georgica 3:206f)

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Lateinthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel