Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Latein

Konjugation des Supinstamms

Grundwissen

Der lateinische Supinstamm kann aus dem Verbalstamm mit Hilfe von zwei verschiedenen Stammkennzeichen, nämlich t und s, gebildet werden (siehe die Tabelle der Unterstammkennzeichen beim Stichwort Unterstämme). Wie im Perfektstamm (und im Gegensatz zum Präsensstamm) treten an die Supinstammkennzeichen nicht verschiedene Konjugationen, sondern an alle tritt die gleiche Supinstammkonjugation, die du in der Tabelle unten findest.

Der Supinstamm bildet nur zwei Infinitive (Supina) und zwei Partizipien, jedoch keine finiten Verbformen. Allerdings dienen beide Partizipien in Verbindung mit dem Verb esse zur Umschreibung finiter Verbformen, für die keine einfache Bildungsweise vorhanden ist. Das um-Supinum kann zur Umschreibung des nachzeitigen Passiv-Infinitivs gebraucht werden.

 

Formen

Abkürzungen in der Tabelle:
PFA = „Partizip Futur Aktiv“
PPP = „Partizip Perfekt Passiv“

Farben in der Tabelle:
BRAUN
= Verbalstamm:
     zeigt die Verbbedeutung an.
LILA = Unterstamm-Kennzeichen:
     zeigt den vom Verbalstamm abgeleiteten Unterstamm (hier: den Supinstamm) an.
DUNKELBLAU = Formtyp-Modus-Tempus-Kennzeichen:
     zeigt Formtyp, Modus und Tempus (manchmal auch Diathese) an.
ROT = Deklinationsendung:
     zeigt Kasus, Numerus und Genus an.

Betrachte auch die Beispielanalysen von Verbformen unter Konjugation!
 

Konjugation des Supinstamms - Abbildung 1

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!
Deine Vorteile
  • Bessere Noten mit über 10.000 Lerninhalten in 9 Fächern
  • Originalklassenarbeiten, Musterlösungen und Übungen
  • NEU: Persönliche WhatsApp-Nachhilfe

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Lateinthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel