Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Latein

fierī (Verb)

Das Verb fierī hat folgende Bedeutungen:
werden;
entstehen;
gemacht werden;
geschehen.

 

Formen des Präsensstamms

Der Präsensstamm des Verbs fierī verbindet sich mit der ī-Konjugation (siehe auch Konjugationen des Präsensstamms), weist aber einige Unregelmäßigkeiten auf.

Abkürzungen in der Tabelle:
Gen. = Genitiv
Imp. = Imperativ
Nom. = Nominativ
Pl. = Plural  (1.Pl. = 1.Person Plural, usw.)
PPA = „Partizip Präsens Aktiv“
Sg. = Singular  (1.Sg. = 1.Person Singular, usw.)
 

fierī (Verb) - Abbildung 1

 

Erläuterungen zur Tabelle

In dieser Tabelle ist auf eine farbliche Unterscheidung der Bestandteile der Formen verzichtet. Hier sollen ausschließlich die Unterschiede zur regelmäßigen ī-Konjugation gezeigt werden, nämlich:

• Der Stamm ist mit ĕ erweitert vor den Endungen, die mit r beginnen, also im Infinitiv und im Konjunktiv Imperfekt:  fie-rī, fie-rem, fie-rēs usw.

• Wegen Vokalkürzungsregeln ist das ī des Stamms zu ĭ gekürzt vor der Stammerweiterung ĕ und in der Form fĭt. In allen anderen Formen jedoch bleibt das ī des Stamms auch gegen die Regeln lang.

• Trotz der passivischen Bedeutung und Verwendung des Verbs ist der Infinitiv fierī die einzige Passivform des Präsensstamms, alle anderen Formen sind aktivisch gebildet.

 

Formen außerhalb des Präsensstamms

Das Verb bildet außer den in der Tabelle angegebenen Formen des Präsensstamms keine weiteren Formen. Als Ersatz für alle fehlenden Formen von fierī werden Formen von facere machen verwendet. Damit gehört fierī zu den suppletiven Verben. Von facere kommen diejenigen Formen, die mit dem Passivpartizip factus + esse umschrieben werden, also:
• vorzeitiger Passiv-Infinitiv:  factus esse geworden sein;
• Perfekt:  factus sum ich bin geworden, ich wurde, usw.;
• Plusquamperfekt:  factus eram ich war geworden, usw.;
• Futurperfekt (= Futur II):  factus erō ich werde geworden sein, usw.
Ebenso die Konjunktive Perfekt und Plusquamperfekt.

 

fierī als Passiv zu facere

Während die fehlenden Formen von fierī durch das Verb facere ergänzt werden, werden die Passivformen des Präsensstamms von facere durch das Verb fierī ersetzt. Damit zählt auch facere zu den suppletiven Verben. Z.B. wird für es wird gemacht nicht die Form *facitur verwendet, stattdessen muss es fit lauten.
Ausnahme: facere bildet vom Präsensstamm das (passivische) Gerundiv faciendus einer, der gemacht werden muss / geschehen muss.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Lateinthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel