Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 

Wie du erkennst, welche Wörter im Satz zusammengehören


Aufgabe

Bestimme, welche Wörter in den folgenden Sätzen zusammengehören, und übersetze anschließend.

  1. Multi homines in amphitheatrum novum properant et gladiatoribus fortibus plaudunt.
  2. Puer tristis in horto iacet. 
  3. Flavia cum filia laeta in foro duo templa nova spectat.

Das musst du wissen

Sätze bestehen aus verschiedenen Wortformen, die du jeweils an den Endungen erkennst. Die Endungen zeigen zum einen an, welche Wörter in einem Satz zusammengehören, und zum anderen, welche Funktionen die Wörter haben. Wenn du die Wörter ermittelst, die zusammengehören, kannst du dadurch den Satz in Wortblöcke aufteilen. Das erleichtert dir die Übersetzung.

Subjekt und Prädikat eines Satzes müssen immer im Numerus, in der Person und manchmal auch im Genus übereinstimmen. Letzteres ist dann der Fall, wenn du ein Prädikat hast, das aus dem Hilfsverb esse und einem Adjektiv oder Substantiv als Prädikatsnomen besteht. Diese Übereinstimmung von Subjekt und Prädikat heißt Kongruenz.

Doch auch unter Substantiven, Adjektiven, Pronomina und Zahlwörtern gibt es eine Kongruenz. Sie stimmen immer mit ihrem Bezugswort in Kasus, Numerus und Genus überein.

Zudem stehen Präpositionen nie allein, sondern haben immer ein Substantiv in einem bestimmten Kasus nach sich. Solch eine Verbindung nennst du Präpositionalausdruck.

Schritt 1: Unterteile den Satz in Wortblöcke

Tipp: Um Sätze in zusammengehörige Wörtblöcke einzuteilen, musst du die Endungen der Wörter gut kennen. Ermittle in allen Sätzen immer zuerst Prädikat und Subjekt. Dann hast du schon die wichtigste Kongruenz gefunden.

1. Multi homines in amphitheatrum novum properant et gladiatoribus fortibus plaudunt.

In unserem ersten Satz gibt es zwei Prädikate, nämlich properant und plaudunt. Sie stehen beide in der 3. Person Plural, weshalb das Subjekt auch im Plural stehen muss. Der Satz ist durch et zweigeteilt. Schauen wir uns deshalb zuerst nur den Teilsatz bis zum ersten Prädikat properant an. In diesem Abschnitt gibt es ein Nomen im Nominativ Plural mit einem in KNG passenden Adjektiv: multi hominesSind viele Menschen aber auch Subjekt zu plaudunt oder gibt es ein anderes Subjekt im zweiten Teilsatz? Das Nomen und das dazugehörige Adjektiv gladiatoribus fortibus mit der Endung -ibus stehen im Dativ oder Ablativ Plural und fallen als mögliches Subjekt weg. Also ist multi homines Subjekt für beide Satzteile. Uns fällt zudem auf, dass in amphitheatrum novum ein Wortblock sein muss, da beide Wörter dieselbe Akkusativendung -um haben und sie nach der Präposition in stehen. Dadurch wird also eine Richtung angegeben. Wir können also farblich die zusammengehörigen Wörter markieren: Multi homines in amphitheatrum novum properant et gladiatoribus fortibus plaudunt.

2. Puer tristis in horto iacet.

In unserem nächsten Beispiel ist iacet in der 3. Person Singular das Prädikat. Das Nomen horto steht zwar im Singular, doch es ist nicht Nominativ, sondern ein Ablativ, der nach der Präposition in hier steht. Somit kann nur puer das Subjekt sein, zu dem das Adjektiv tristis gehört, denn es stimmt in Kasus, Numerus und Genus mit seinem Bezugswort überein. Folgende Wortblöcke gehören also zusammen: Puer tristis in horto iacet.

3. Flavia cum filia laeta in foro duo templa nova spectat.

In diesem Satz ist das Prädikat spectat. Es steht in der 3. Person Singular. Wir suchen also einen Nominativ Singular, der das Subjekt sein muss. Flavia kommt in die nähere Auswahl. Nach cum folgen ein Nomen und ein Adjektiv im Ablativ, also scheidet cum filia laeta als Subjekt aus. Auch foro steht im Ablativ, den die vorangestellte Präposition in fordert. Du darfst nun nicht denken, dass duo automatisch zu foro gehört, weil es auch die Endung -o hat. Duo ist ein Zahlwort, das nur im Plural vorkommt. Also muss duo zu templa nova gehören, denn hier haben wir ein Nomen und ein in KNG passendes Adjektiv im Nominativ oder Akkusativ Plural Neutrum vorliegen. Wir können also farblich die zusammengehörigen Wörter markieren: Flavia cum filia laeta in foro duo templa nova spectat.

Schritt 2: Übersetze die Sätze

1. Multi homines in amphitheatrum novum properant et gladiatoribus fortibus plaudunt.

Wir übersetzen nun der Reihe nach die einzelnen Wortblöcke, doch fangen wir wieder zuerst mit Prädikat und Subjekt an. Multi homines properant heißt: Viele Menschen eilen. Nun erfragen wir den nächsten Wortblock, den Präpositionalausdruck in amphitheatrum novum, eine Richtungsangabe. Du fragst: „Wohin eilen die vielen Menschen?“ Die Antwort lautet: In das neue Amphitheater. Das zweite Prädikat plaudunt heißt: Sie klatschen Beifall. Du erfragst nun den nächsten Wortblock gladiatoribus fortibus mit: „Wem klatschen sie Beifall?“ Den tapferen Gladiatoren. Der komplette Satz heißt dann: Viele Menschen eilen in das neue Amphitheater und klatschen den tapferen Gladiatoren Beifall.

2. Puer tristis in horto iacet.

In unserem zweiten Satz übersetzen wir puer und iacet zuerst. Das heißt: Der Junge liegt. Tristis gehört zu puer; der Junge liegt also traurigIn horto erfragst du vom Prädikat aus: „Wo liegt der Junge?“ Die Antwort lautet: Im Garten. Der lateinische Satz heißt dann übersetzt: Der Junge liegt traurig im Garten.

3. Flavia cum filia laeta in foro duo templa nova spectat.

Flavia spectat sind Subjekt und Prädikat und heißen: Flavia betrachtet. Die Wortgruppe cum filia laeta ist ein Ablativ Singular feminin: mit ihrer fröhlichen Tochter. Dann fragst du weiter: „Wen oder was betrachtet Flavia?“ Die Antwort lautet: duo templa nova, zwei neue Tempel. Die Präposition in mit Ablativ gibt den Ort an: auf dem Forum. Der komplette Satz lautet: Flavia betrachtet mit ihrer fröhlichen Tochter die zwei neuen Tempel auf dem Forum.

Lösung

  1. Multi homines in amphitheatrum novum properant et gladiatoribus fortibus plaudunt. Viele Menschen eilen in das neue Amphitheater und klatschen den tapferen Gladiatoren Beifall.
  2. Puer tristis in horto iacet. Der Junge liegt traurig im Garten.
  3. Flavia cum filia laeta in foro duo templa nova spectat. Flavia betrachtet mit ihrer fröhlichen Tochter die zwei neuen Tempel auf dem Forum.
Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!
Deine Vorteile
  • Bessere Noten mit über 15.000 Lerninhalten in 9 Fächern
  • Originalklassenarbeiten, Musterlösungen und Übungen
  • NEU: Persönliche WhatsApp-Nachhilfe

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Next

Weitere Lateinthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weitere Schritt-für-Schritt-Anleitungen findest du hier