Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Schritt-für-Schritt-Anleitung

Wie du einen AcI erkennst

Aufgabe

Gib an, ob es sich um einen AcI handelt, und übersetze ins Deutsche.

a) Discipula magistrum videt.

b) Discipula magistrum venire audit.

b) Magistrum venire apparet.

Das musst du wissen

Einen AcI (= Accusativum cum Infinitivo) kannst du in der Übersetzung fast nie genau so konstruieren wie im Lateinischen, da es sich um eine satzwertige Konstruktion handelt. Der AcI hat im Lateinischen meist die Funktion eines Objekts, kann aber auch als Subjekt auftreten (das kannst du hier nachlesen). Es ist ratsam, bereits vor dem Übersetzen eines Satzes nach den Merkmalen eines AcI Ausschau zu halten. Aber woher weißt du nun, wann ein AcI steht und woran du ihn erkennst?

Ganz einfach: immer nach „Verben aus dem Kopf“: Wenn du ein Wort des Sagens, Meinens und Wissens, der sinnlichen und geistigen Wahrnehmung oder der Gefühlsäußerungen entdeckst oder einen unpersönlichen Ausdruck, dann sieh nach, ob du auch einen Akkusativ und einen Infinitiv im Satz findest. Dann handelt es sich um einen AcI.

Übersetze zuerst den Teil des Satzes, zu dem das Prädikat gehört. Leite dann mit dass einen Nebensatz ein. Übersetze schließlich den AcI: den Akkusativ als Subjekt und den Infinitiv als Prädikat des deutschen dass-Satzes. Ergänze eventuelle weitere Satzglieder. 

Schritt 1: Suche nach Merkmalen eines AcI

a) Discipula magistrum videt.

Hier findest du mit videre nur ein einziges Verb. Mit magistrum findest du auch einen Akkusativ. Einen Infinitiv suchst du aber vergeblich, es handelt sich also nicht um einen AcI.

b) Discipula magistrum venire audit.

Mit audire erkennst du ein Verb der sinnlichen Wahrnehmung. magistrum ist scheinbar derselbe Akkusativ wie in Aufgabe a, doch steht hier auch noch ein Infinitiv – venire. Damit handelt sich um einen AcI.

b) Magistrum venire apparet.

Hier findest du mit apparet einen unpersönlichen Ausdruck. Mit magistrum findest du auch einen Akkusativ und dann einen Infinitiv – venire. Damit handelt es sich wieder um einen AcI.

Schritt 2: Übersetze den AcI mit einem Nebensatz mit „dass“

a) Discipula magistrum videt.

Beim ersten Satz ist keine satzwertige Konstruktion vorhanden, du kannst sie also wie üblich übersetzen: Die Schülerin sieht den Lehrer.

b) Discipula magistrum venire audit.

Bei einem AcI musst du die Übersetzung anpassen, schließlich ist der AcI ein kleiner Satzteil für sich, der im Lateinischen als Satzglied gilt. Leite den Nebensatz mit dass ein. Im Deutschen wird dann aus dem Akkusativ im AcI das Subjekt im dass-Satz, aus dem lateinischen Infinitiv das deutsche Prädikat.

Die Schülerin hört, dass der Lehrer kommt.

c) Magistrum venire apparet.

Hier versteckt sich das Subjekt in einem unpersönlichen Ausdruck. 

Es ist offensichtlich, dass der Lehrer kommt.

Lösung

a) Discipula magistrum videt.

→ Kein AcI: Die Schülerin sieht den Lehrer.

b) Discipula magistrum venire audit.

→ AcI: Die Schülerin hört, dass der Lehrer kommt.

b) Magistrum venire apparet.

→ AcI: Es ist offensichtlich, dass der Lehrer kommt.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!
Deine Vorteile
  • Bessere Noten mit über 10.000 Lerninhalten in 9 Fächern
  • Originalklassenarbeiten, Musterlösungen und Übungen
  • NEU: Persönliche WhatsApp-Nachhilfe

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Next

Weitere Lateinthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weitere Schritt-für-Schritt-Anleitungen findest du hier