Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Schritt-für-Schritt-Anleitung

Wie du Attribute bestimmst

Aufgabe

Bestimme die Attribute und übersetze die Sätze.

  1. Puer felix in villam avi properabat.
  2. Gaius Iulius Caesar, imperator magnus, Galliam expugnavit.
  3. Consulem, qui patrem salutat, non ignoro.

Das musst du wissen

Ein Attribut (Beifügung) ist eine nähere Bestimmung, Erläuterung oder eine Ergänzung zu einem Substantiv. Du kannst es mit „was für ein(e)“ oder „welcher, welche, welches“ erfragen.

Es gibt verschiedene Arten von Attributen: z.B. das Adjektivattribut, das Genitivattribut, die Apposition und den Attributsatz.

  • Das Adjektivattribut stehen in KNG-Kongruenz zu ihrem Bezugswort. Sie stimmen in Kasus, in Numerus und im Geschlecht überein.
  • Eine Apposition steht oft durch ein Komma getrennt bei seinem Bezugswort.
  • Ein Genitivattribut ist ein Nomen im Genitiv, das einem Bezugswort zugeordnet ist.
  • Beim Attributsatz besteht das Attribut aus einem Relativsatz, der mit einem Relativpronomen im gleichen Genus und Numerus wie das Bezugswort beginnt.

Schritt 1: Ermittle die Kongruenzen im Satz 

Um die Kongruenz zu ermitteln, schau dir genau die Endungen der substantivischen/nominalen Formen an. Dazu musst du wissen, wie man Substantive und Adjektive dekliniert. Wenn du eine Kongruenz feststellst, hast du schon die ersten Attribute gefunden.

a. Puer felix in villam avi properabat.
Im ersten Satz steht das Adjektiv felix genau wie puer im Nominativ Sg. Zur Kontrolle kannst du fragen: Was für ein Junge? - Ein glücklicher.

b. Gaius Iulius Caesar, imperator magnus, Galliam expugnavit.
Im zweiten Satz erkennst du an den Endungen, dass imperator magnus Nominative im Sg. sind. Die zwei Wörter sind von Kommas umschlossen, d.h., sie beziehen sich auf das Nomen, das ebenfalls im Nominativ Singular steht: Gaius Iulius Caesar. Du könntest hier fragen: Was ist Gaius Iulius Caesar?Ein großer Feldherr.

c. Consulem, qui patrem salutat, non ignoro.
Hier fällt dir der durch qui eingeleitete Relativsatz auf. Die Formen des Relativpronomens musst du auswendig wissen. Qui ist Nominativ Singular Maskulinum. Prüfe nun, ob es eine Kongruenz zu consulem gibt. Consulem ist ein Akkusativ Singular Maskulinum. Also besteht im Genus und im Numerus eine Übereinstimmung. Es liegt also ein Attribut bzw. ein Attributsatz vor. Du könntest fragen: Was für einen Konsul? - Den Konsul, der ...

Schritt 2: Bestimme die Attribute und ihre Bezugswörter

a. Puer felix in villam avi properabat. Adjektivattribut und Genitivattribut
Das Adjektiv felix passt in Fall, Numerus und Geschlecht zu puer. Somit liegt ein Adjektivattribut vor. Die Form avi könnte ein Genitiv Singular der o-Deklination oder ein Dativ Singular der 3. Deklination sein. Der Nominativ Singular lautet avus, weshalb avi der Genitiv Singular sein muss. Die Form avi hängt von dem Substantiv villam ab. Somit ist avi ein Genitivattribut. Du kannst fragen: In was für ein (= welches) Landhaus/In wessen Landhaus...? In das des Großvaters.

b. Gaius Iulius Caesar, imperator magnus, Galliam expugnavit. ⇒ Apposition
Der durch Kommas abgetrennte Zusatz imperator magnus stimmt in Fall, Numerus und Geschlecht mit Gaius Iulius Caesar überein. Es liegt also eine Apposition vor.

c. Consulem, qui patrem salutat, non ignoro. ⇒ Relativsatz bzw. Attributsatz 
Hier bezieht sich das Relativpronomen qui in Numerus und Geschlecht auf consulem. Es liegt ein Relativsatz bzw. Attributsatz vor.

Schritt 3: Übersetze die anderen Wörter

a. Puer felix in villam avi properabat. ⇒ Adjektivattribut und Genitivattribut
Properabat ist Imperfekt zu properareeilen, also eilte.

b. Gaius Iulius Caesar, imperator magnus, Galliam expugnavit. ⇒ Apposition
Galliam ist Akkusativ in der a-Deklination und heißt Gallien.
Expugnavit ist Perfekt von expugnareerobern, also er hat erobert.

c. Consulem, qui patrem salutat, non ignoro. Attributsatz bzw. Relativsatz
Salutare bedeutet begrüßen, salutat ist Präsens, also begrüßt.
Zu non ignoro musst du den Infinitiv wissen, da diese Form theoretisch zur konsonantischen oder zur a-Konjugation gehören könnte. Der Infinitiv heißt non ignorare, ist eine doppelte Verneinung (nicht nicht kennen) und heißt genau kennen.

Lösung

  1. Puer felix in villam avi properabat. Der glückliche Junge eilte in das Landhaus des Großvaters. ⇒ Adjektivattribut und Genitivattribut
  2. Gaius Iulius Caesar, imperator magnus, Galliam expugnavit. ⇒ Gaius Iulius Caesar, ein großer Feldherr, hat Gallien erobert. ⇒ Apposition
  3. Consulem, qui patrem salutat, non ignoro. ⇒ Den Konsul, der den Vater begrüßt, kenne ich genau. ⇒ Attributsatz bzw. Relativsatz
Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!
Deine Vorteile
  • Bessere Noten mit über 10.000 Lerninhalten in 9 Fächern
  • Originalklassenarbeiten, Musterlösungen und Übungen
  • NEU: Persönliche WhatsApp-Nachhilfe

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Next

Weitere Lateinthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weitere Schritt-für-Schritt-Anleitungen findest du hier