Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Latein

Adverbialsatz

Definition

Ein „Adverbialsatz“ ist ein Nebensatz mit der Funktion eines Adverbials.

Faustregel:  Alle Nebensätze, die nicht Subjektsätze, Objektsätze oder reine Attributsätze sind, sind Adverbialsätze.
Auch Nebensätze, die als Prädikatsnomen oder zugewiesene Eigenschaft dienen, sind keine Adverbialsätze, doch kommen sie wesentlich seltener vor als die zuvor genannten Nebensatztypen.

 

Typen von Adverbialsätzen

Adverbialsätze sind vor allem:

(1)  Nebensätze der Zeitangabe (= Temporalsätze)

(2)  Nebensätze der begleitenden Umstände (= Zirkumstantialsätze)

(3)  Nebensätze des Grundes (= Kausalsätze)

(4)  Nebensätze des Gegengrundes (= der Einräumung, Konzessivsätze)

(5)  Nebensätze der Bedingung (= Kondizionalsätze)

(6)  Nebensätze der Art und Weise (= Modalsätze)

(7)  Nebensätze des Mittels (= Instrumentalsätze)

(8)  Nebensätze des Gegensatzes (= Adversativsätze)

(9)  Nebensätze des Zwecks (= Finalsätze)

(10)  Nebensätze der Folge (= Konsekutivsätze)

(11)  Nebensätze des Vergleichs (= Komparativsätze)

(12)  Nebensätze des Ortes (= Lokalsätze)
         = Relativsätze, die durch lokale Relativadverbien (z.B. ubī wo,
         unde woher) eingeleitet werden

Beispiele für diese Funktionen findest du unter den oben genannten Namen der Adverbialsatztypen sowie unter PCAbl. abs. und AUC.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Lateinthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel