Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Geschichte

Hannibal

Hannibal, Heerführer und Politiker Karthagos, der von 247 bis 183 v. Chr. lebte. Als sein Schwager Hasdrubal einem Mordanschlag zum Opfer fiel, übernahm der 25-jährige Hannibal mit Einwilligung des karthagischen Senats die Herrschaft. Nach der Niederlage im Ersten Punischen Krieg versuchte Karthago in Spanien eine neue Handels- und Machtbasis aufzubauen. Durch die Eroberung Sagunts (Spanien) löste Hannibal den Zweiten Punischen Krieg aus. Zur Überraschung der Römer zog er mit 20.000 Soldaten, 6.000 Reitern sowie Elefanten von Spanien aus über Frankreich durch das Rhonetal und die Schweiz über die Alpen von Norden nach Italien.

In der berühmten Schlacht bei Cannae in Süditalien konnten die zahlenmäßig unterlegenen Karthager die römische Armee 216 v. Chr. vernichtend schlagen, indem sie die Schlachtreihe seitlich umfassten und die römischen Legionen von hinten überraschten. Den Römern gelang es aber in den folgenden Jahren, Hannibal von der Versorgung in Italien abzuschneiden, sodass dieser nach Afrika zurückkehrte, wo er 202 v. Chr. bei Zama die Entscheidungsschlacht verlor. 183 beging er wegen eines Auslieferungsantrags der Römer Selbstmord.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!
Deine Vorteile
  • Bessere Noten mit über 15.000 Lerninhalten in 9 Fächern
  • Originalklassenarbeiten, Musterlösungen und Übungen
  • NEU: Persönliche WhatsApp-Nachhilfe

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Geschichtethemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel