Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Französisch

les personnages / Figuren

Allgemein

Figuren sind die Handlungsträger in einem literarischen Text. Will man sie analysieren, muss man vor allem danach fragen, welche Eigenschaften sie aufweisen (Figurencharakterisierung). Wichtig ist auch, in welcher Beziehung sie zu anderen Figuren stehen (Figurenkonstellation) und auf welche Weise der Autor sie entworfen hat (Figurenkonzeption).

Figurencharakterisierung

Man unterscheidet die direkte und die indirekte Charakterisierung einer Figur.

Direkte Charakterisierung (la caractérisation directe)

  • Die Figuren werden vom Erzähler vorgestellt, indem der Erzähler selbst Merkmale und Verhaltensweisen seiner Figur nennt und beschreibt.
  • Der Erzähler erklärt und bewertet das Verhalten einer Person.

Beispiele:

Duroy était un homme attrayant, mais pauvre.
C'est pourquoi il cherchait à séduire des femmes riches et influentes.

Indirekte Charakterisierung (la caractérisation indirecte)

  • Das Verhalten einer Person wird aus der Sicht einer anderen Figur dargestellt und bewertet.
  • Der Erzähler beschränkt sich auf die kommentarlose Wiedergabe dieser Beschreibung. Der Leser muss sich sein eigenes Urteil bilden.

Beispiel: Mme Walter, vieille et riche, était charmée par le jeune Duroy. Elle aimait ses manières et sa belle apparence. «Il est beau comme un dieu», pensait-elle souvent.

(Beispiele nach: Guy de Maupassant, Bel-Ami, Livre de Poche 1983)

Weitere Informationen zur Figurencharakterisierung, zur Konstellation, Konzeption und Figurenrede findest du hier.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Französischthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel