Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Französisch

la phrase conditionnelle / Bedingungssatz

Allgemein

Ein Bedingungssatzgefüge besteht aus dem konditionalen Nebensatz, der eine Bedingung ausdrückt, und dem Hauptsatz, der die Folge ausdrückt, die sich aus dieser Bedingung ergibt.

Gebrauch und Bildung

Der Konditionalsatz (si-Satz) wird durch die Konjunktion si (wenn, falls) eingeleitet. Vor il und ils wird si zu s’.

Beispiele:

  • Si tu viens, nous irons à la patinoire. (Falls …)
  • Si tu veux, je te prête mes patins. (Wenn …)
  • S’il fait beau, nous ferons du surf.

Die Kommasetzung erfolgt wie bei den Adverbialsätzen: Beginnt das Satzgefüge mit dem Bedingungssatz, schließt der Hauptsatz mit Komma an. Folgt der Bedingungssatz dem Hauptsatz, wird kein Komma gesetzt.

Beispiele:

  • Si tu as le temps, passe me voir!
  • Nous pouvons aller au sauna si tu préfères.

Typen von Bedingungsätzen

Man unterscheidet, je nach Wahrscheinlichkeit, drei Typen von Bedingungssätzen:

  1. den realen Bedingungssatz: Si elle a le temps, elle ira chez le coiffeur.
  2. den irrealen Bedingungssatz, der sich auf die Gegenwart oder Zukunft bezieht:
    Si Benoît venait (aujourd’hui ou demain), tout le monde serait bien surpris.
  3. den irrealen Bedingungssatz, der sich auf die Vergangenheit bezieht:
    Si tu étais venu (dans le passé), tu aurais revu tes copains de classe.

Der reale Bedingungssatz

Hält man die Bedingung für erfüllbar, d. h. für wahrscheinlich, steht der si-Satz im Präsens. Der Hauptsatz steht ebenfalls im Präsens oder im Futur.

Beispiele:

  • Si vous êtes d’accord, on fait une petite pause.
    (Wenn ihr / Sie einverstanden seid / sind, machen wir eine kleine Pause.)
  • Si elle est en forme, on pourra faire une randonnée.
    (Wenn sie fit ist, könnten wir eine Wanderung machen.)

Bezieht sich ein si-Satz auf die Zukunft, steht trotzdem das Präsens, niemals das Futur.

Beispiel: S’il arrive tard demain, il te préviendra à temps. (Wenn er morgen spät kommt, wird er dir rechtzeitig Bescheid geben.)

Der irreale Bedingungssatz

Hält man die Bedingung für nicht erfüllbar, d. h. für unmöglich oder unwahrscheinlich, steht der si-Satz im Imparfait. Der Hauptsatz steht dann im Conditionnel présent.

Beispiele:

  • S’il avait plus de temps, il ferait plus de sport.
    (Wenn er mehr Zeit hätte, würde er mehr Sport machen.)
  • Si j’étais à ta place, je lui demanderais pardon.
    (Wenn ich du wäre, würde ich ihn / sie um Verzeihung bitten.)

Der irreale Bedingungssatz kann sich sowohl auf die Gegenwart als auch die Zukunft beziehen.

Beispiel: Si vous pouviez venir le 2 mai, ça me ferait énormément plaisir. (Wenn Sie / ihr am 2. Mai kommen könnten / könntet, würde ich mich sehr freuen.)

Wenn die Bedingung in der Vergangenheit hätte erfüllt werden müssen und jetzt somit nicht mehr erfüllbar ist, steht der si-Satz im Plus-que-parfait. Der Hauptsatz steht dann im Conditionnel passé.

Beispiele:

  • Si j’avais eu votre adresse, je vous aurais écrit.
    (Wenn ich Ihre / eure Adresse gehabt hätte, hätte ich Ihnen / euch geschrieben.)
  • Si elle avait su, elle n’aurait pas accepté ce travail.
    (Wenn sie das gewusst hätte, hätte sie den Job nicht angenommen.)

Mit einem si-Satz im Imparfait ohne nachfolgenden Hauptsatz kann man einen Vorschlag ausdrücken.

Beispiel: Et si on faisait une partie de poker? (Wie wäre es, wenn wir eine Runde pokern würden?)

Weitere Französischthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel