Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Englisch

Infinitive / Infinitiv

Definition

Der Infinitiv ist die Grundform des Verbs. Er gehört wie das Gerundium und die Partizipien zu den infiniten (unveränderbaren) Verbformen. Sie geben keine näheren Informationen zu Person und Numerus.

Merkmale und Zeitformen

Alle Verben (außer den modalen Hilfsverben) können einen Infinitiv bilden. Man unterscheidet zwei Arten von Infinitiven: den Infinitiv mit to und den Infinitiv ohne to.

 Zeitform  Präsens  Perfekt
 Aktiv  to play  to have played
 Verlaufsform  (to) be playing  (to) have been playing
 Passiv  (to) be played  (to) have been played

Infinitiv mit to

Infinitiv nach bestimmten Verben

Der Infinitiv mit to kann nach vielen Verben verwendet werden. Dazu gehören: ask · afford · agree · appear · claim · decide · deserve · expect · fail · forget · hope · manage · mean · offer · plan · promise · refuse · seem · threaten · try · want · would hate · would love

Beispiele:

  • They were asked to leave the pub at once, but they refused to go.
  • I can’t afford to buy a new pair of trainers.
  • They deserve to win.
  • I didn’t mean to hurt you. 

Infinitiv nach Adjektiven

Der Infinitiv mit to kann nach bestimmten Adjektiven (adjectives) verwendet werden. Dazu gehören: astonished · cheap · dangerous · diffi cult · easy · expensive · glad · happy · hard · interesting · impossible · lucky · nice · pleased · ready · safe · sorry · surprised

Beispiele:

  • It is difficult to say which class is more interesting.
  • Nice to see you again! Are you ready to go?
  • She was pleased to meet him.
  • Is it safe to travel there?

Infinitiv nach Substantiven

Der Infinitiv mit to kann nach bestimmten Substantiven (nouns) verwendet werden. Dazu gehören: ability · attempt · decision · desire · plan · promise · time

Beispiele:

  • The attempt to save her life was successful.
  • It was a wise decision not to go out.
  • His plans to travel to Africa fell through.
  • It’ s time to say goodbye.

Infinitiv nach Verben mit Objekt

Zwischen manchen Verben und dem Infinitiv kann ein Objekt stehen. Diese Konstruktion (Verb + Objekt + Infinitiv) drückt aus, dass das Subjekt des Satzes jemanden veranlasst, bittet oder ermutigt, etwas zu tun. Entweder wird die Person benannt (the class, Sue) oder durch ein Personalpronomen (personal pronoun) in der Objektform bezeichnet. Zu den Verben, die sich für diese Konstruktion eignen, gehören: ask · advise · beg · allow · consider · cause · encourage · expect · get · invite · order · permit · persuade · tell · warn · want · would like

Beispiele:

  • Mr Connor asked the class to be quiet.
  • He encouraged Sue to talk louder.
  • Once a week our parents allow us to stay up late.
  • I would like you to come to my house for dinner next Friday.

Infinitiv nach einem Fragewort

Der Infinitiv mit to kann nach den Fragewörtern how, what, when, where, whether, which oder why verwendet werden. Auf diese Weise kann ein Nebensatz, der ein Fragewort (questions) und ein modales Hilfsverb beinhaltet, verkürzt werden.

Beispiele:

  • I wondered what to say to him. (I wondered what I should say to him.)
  • Mrs Brown explained to me how to use the new computer programme.
  • They couldn’t decide whether to go or to stay.
  • Do you know how to switch on this mobile phone?

Infinitiv nach in order to

Der Infinitiv mit to kann nach in order to stehen, wenn ein Zweck (um … zu) zum Ausdruck gebracht werden soll. Diese Konstruktion wird auch beim adverbial clause of purpose verwendet.

Beispiele: 

  • He learnt English in order to speak to his relatives from Ireland.
  • She opened the window in order to let in some fresh air.

Infintiv in bestimmten Redewendungen

Einige Redewendungen beginnen mit einem Infinitiv. Sie stehen am Anfang eines Satzes und beziehen sich auf den gesamten Satz. Sie drücken häufig die Meinung des Sprechers aus. Dazu gehören:

  • To tell you the truth....
  • To be honest...
  • To be frank...
  • To be fair...
  • To sum up...

Infinitiv ohne to

Infinitiv nach Verben der Wahrnehmung

Verben der Wahrnehmung (verbs of perception) wie see, watch, hear, observe oder feel können mit einem Objekt und dem Infinitiv ohne to verbunden werden.

Beispiele:

  • We heard them argue over money. (Wir hörten, wie sie über Geld stritten.)
  • I observed her leave the house. (Ich beobachtete, wie sie das Haus verließ.)

Infinitiv nach den Verben make und let

let und make können mit einem Objekt und dem Infinitiv ohne to verbunden werden. Die Konstruktion make + Objekt + Infinitiv bedeutet, dass jemand gezwungen wird, etwas zu tun, oder dass jemand etwas veranlasst. let + Objekt + Infinitiv drückt aus, dass jemand etwas erlaubt oder zulässt.

Beispiele:

  • I’ m not going to make you stay. / Sunshine makes me feel happy.
  • Let me give you some advice. / Let them make their own mistakes.
Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Englischthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel