Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 

Wie du das Passiv im simple past bildest


Schritt-für-Schritt-Anleitung

Wie du das Passiv im simple past bildest

Task

Put the following sentences into passive.

  1. They watched the movie yesterday.
  2. My mother thought of me. 
  3. Last year the other team beat them.
  4. Someone called the doctor into his office.

Das musst du wissen

Mit dem Passiv drückst du aus, dass etwas mit jemandem oder etwas geschieht. Die Tat – also das, was geschieht – steht im Vordergrund und nicht der Täter oder Verursacher.  

Um Sätze im Passiv zu bilden, musst du wissen, dass du das Hilfsverb to be in der Zeitform des Aktivsatzes und das past participle des Vollverbs benötigst. Stehen Aktivsätze im simple past, dann stehen auch die Passivsätze, die du bilden sollst, in dieser Zeit. Das bedeutet, das Hilfsverb to be wird in allen Sätzen im simple past stehen.

Mit der folgenden Formel bildest du das Passiv im simple past:
to be (was/were)past participle (Infinitiv + -ed bei regelmäßigen Verben bzw. 3. Spalte der Tabelle der unregelmäßigen Verben)

Schritt 1: Mach das Objekt des Aktivsatzes zum Subjekt des Passivsatzes

Wie bei allen Aktivsätzen, die du zu Passivsätzen umformst, musst du zuerst das direkte Objekt des aktiven Satzes zum Subjekt des passiven Satzes machen. Das direkte Objekt ist dein Akkusativobjekt im Satz, also der Teil des Satzes, den du mit „Wen oder was?“ erfragen kannst.

Für Satz a. bedeutet das, dass das Subjekt des passiven Satzes the movie ist.

  1. They watched the movie yesterday. The movie...

In Satz b. ist das direkte Objekt me, und da me nun das Subjekt wird, wird aus dem direkten Objektpronomen das Personalpronomen I.

  1. My mother thought of me. I...

Auch in Satz c. hast du ein Pronomen als direktes Objekt, them. Aus them wird im Passivsatz also they.

  1. Last year the other team beat them. They...

In Satz d. ist das Objekt, das zum Subjekt des passiven Satzes wird, the doctor.

  1. Someone called the doctor into his office. The doctor...

Schritt 2: Passe die Verbform im simple past an

Im zweiten Schritt kommt nun das Wichtigste: Du musst die Verbform anpassen. Das bedeutet, du setzt dein Hilfsverb to be im simple past ein und fügst anschließend dein Verb als past participle hinzu. Achte auf die Person, damit du to be richtig konjugierst.

In Satz a. steht das Subjekt in der 3. Person Singular, du benutzt also was. Das past participle ist uns hier bereits vorgegeben, da watch ein regelmäßiges Verb ist.

  1. The movie was watched ...

In Satz b. steht das Subjekt in der gleichen Person und auch das past participle können wir schon aus dem aktiven Satz übernehmen, da think im simple past und als past participle gleich ist.

  1. I was thought ...

In Satz c. steht das Subjekt im Plural, hier setzt du also were ein. Beat ist ein unregelmäßiges Verb. Simple present und simple past von beat sind zwar gleich, das past participle von beat ist jedoch beaten.

  1. They were beaten ...

Das Subjekt in Satz d. ist wieder in der 3. Person Singular, und da call regelmäßig ist, können wir auch hier wieder die Verbform übernehmen.

  1. The doctor was called ...

Schritt 3: Vervollständige die Sätze

Im letzten Schritt musst du nun nur noch die Sätze vervollständigen. Achte auch darauf, bei welchen Passivsätzen es vielleicht wichtig wäre, das Subjekt des aktiven Satzes durch den by-agent anzufügen. Der by-agent wird dann angehängt, wenn es von Bedeutung ist, wer der Handelnde ist, und weggelassen, wenn der Handelnde eindeutig, unbekannt oder nicht wichtig ist.

Denke daran, dass du in Satz a. noch die Zeitangabe ergänzt, sie kommt an den Anfang oder das Ende des Satzes. Was das Subjekt des aktiven Satzes betrifft, ist es nicht wichtig, wer den Film sah, wir ergänzen es also nicht durch den by-agent. 

  1. The movie was watched yesterday.

Bei Satz b. fehlt dir noch eine Kleinigkeit, und zwar fehlt die Präposition of. Bei Verben mit Präpositionen ändert die jeweilige Präposition im Passiv nicht die Position im Satz. Ob du hier das Subjekt des aktiven Satzes anhängst oder nicht, ist dir selbst überlassen. Wir gehen mal davon aus, dass es wichtig ist, wer der Handelnde ist.

  1. I was thought of by my mother.

In Satz c. fehlt ebenfalls die Zeitangabe last year. Hier stellen wir sie einfach mal wie im aktiven Satz wieder an den Anfang des Satzes. Wie im vorherigen Satz gehen wir auch hier davon aus, dass es wichtig für den Satz ist, wer der „Verantwortliche“ ist. Du fügst also das Subjekt des Aktivsatzes the other team durch den by-agent an.

  1. Last year they were beaten by the other team.

Satz d. hat dir noch eine Ortsangabe vorgegeben, die auch im passiven Satz stehen muss. Sie kommt an das Ende des Satzes, außer es gibt auch eine Zeitangabe (Ort vor Zeit). Das Subjekt des aktiven Satzes, someone, kannst du weglassen, da der Handelnde nicht klar beziehungsweise unbekannt ist.

  1. The doctor was called into his office.

Lösung

  1. The movie was watched yesterday.
  2.  I was thought of by my mother.
  3.  Last year they were beaten by the other team.
  4. The doctor was called into his office.
Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Englischthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weitere Videos findest du hier