Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Deutsch

Schreibung nach langen Vokalen (Dehnung)

Allgemein

Man unterscheidet zwischen kurzen und langen Vokalen. Diese Unterscheidung hat Konsequenzen für das Schriftbild. Die Kennzeichnung eines langen Vokals bezeichnet man als Dehnung, die eines kurzen Vokals als Schärfung. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die dazu führen, dass ein Vokal lang gesprochen wird. Vokale, die lang gesprochen werden, haben meistens ein uneinheitlicheres Schriftbild zur Folge.

Möglichkeiten der Dehnung

Dehnungs-h
Häufig folgt auf einen langen Vokal der Buchstabe -h, um die Dehnung anzuzeigen.
Beispiele: Bohne, Hahn, Stuhl, kehren, lahm

Der lange i-Laut (Tiger,Biber) wird fast nie mit Dehnungs-h geschrieben. Ausnahmen: ihm, ihnen, ihr,  ihrem, ihren, ihres. In verwandten Wörtern bleibt das Dehnungs-h meistens erhalten.
Beispiele: Zahn - Zähne - Zahnarzt, fahren - Fähre - Abfahrt - Gefährt

Dehnung mit langem Vokal
Die betonten langen Vokale -a, -e, -o, und -u können als einzelner Buchstabe geschrieben werden.
Beispiele: Plage, weben, Brot, gut

Dehnung mit Doppelvokal
Um die Länge eines Vokals anzuzeigen, wird er manchmal verdoppelt. Dies gilt aber nur für die Vokale -a, -e und -o. Umlaute werden dabei nicht verdoppelt. Alle Wörter aus der Familie eines Wortes, das den langen Vokal durch Verdoppelung erhalten hat, werden mit -aa, -ee oder -oo geschrieben.
Beispiele: Haarpinsel - haarscharf - haaren, Häusermeer - Meeresrauschen - meergrün

Dehnung mit Vorsilbe und Nachsilbe
Die Vorsilbe (Präfix) ur- und die Nachsilben (Suffixe) -bar, -sal, -sam und -tum werden ohne Dehnungs-h geschrieben.
Beispiele: Ursache, essbar, Schicksal, heilsam, Eigentum

Dehnungs-e nach -i 
Da das Dehnungs-h in Wörtern mit -i selten auftaucht, wird das lang gesprochene -i meistens durch -ie wiedergegeben.
Beispiele: Sieg, Spiegel, Liebe, viel, Riese, spielen

Man findet das Dehnungs-e auch bei Wörtern, die auf -ier oder -ieren enden oder bei Fremdwörterndie mit einem langen -i enden.
Beispiele: Juwelier, Klavier, buchstabieren, Genie, Biologie, Lotterie

Manche Konjugationsformen von Verben werden ebenfalls mit -ie geschrieben.
Beispiel: bleiben - ich blieb

In ganz wenigen Fällen, etwa bei geografischen Namen, gibt es ein Dehnungs-e auch nach den Vokalen -a und -o.
Beispiele: Straelen, Soest, Itzehoe, Oldesloe

Es gibt einige wenige Wörter mit langem -i, bei denen das Dehnungs-e mit dem Dehnungs-h kombiniert wird zu einem ieh. Dazu gehören auch die konjugierten Formen einiger weniger Verben.
Beispiele: fliehen, Vieh, wiehern 

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Deutschthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel