Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Deutsch

Präposition

Allgemein

Präpositionen (Verhältniswort/Fügewort; Plural: die Präpositionen, von lat.: präponere = voranstellen) fügen Satzglieder in den Satz ein.
Dies drückt auch die deutsche Bezeichnung Fügewort aus. Sie können vor einem Nomen (Substantiv), einem Pronomen oder auch vor
einem Adverb oder Adjektiv stehen. Im Satz geben die Präpositionen Beziehungsverhältnisse an.

Präposition - Abbildung 1

Präposition - Abbildung 2

Präposition und Kasus

Die meisten Präpositionen fordern im Satz einen bestimmten Kasus (Fall).

  • Genitiv: infolge, jenseits, während, wegen

  • Dativ: außer, bei, mit, nach, seit, zu

  • Akkusativ: durch, für, gegen, ohne, um, wider

  • Dativ oder Akkusativ: an, auf, hinter, in, neben, über, unter, vor, zwischen

Mithilfe von Fragen lässt sich herausfinden, welche der möglichen Präpositionen den Dativ und welche den Akkusativ fordert.
Auf die Frage wo folgt der Dativ.
Beispiel:
Sie sitzt in dem Klassenzimmer.
Frage: Wo sitzt sie?
Antwort: In dem Klassenzimmer.

Auf die Frage wohin folgt der Akkusativ.
Beispiel:
Sie geht in das Klassenzimmer.
Frage: Wohin geht sie?
Antwort: In das Klassenzimmer.

Präposition und Artikel

Im Satz verschmelzen manchmal Präposition und Artikel zu einem Wort.
Beispiele:
bei dem Spiel – beim Spiel
an das Arbeiten – ans Arbeiten

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Deutschthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel