Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Deutsch

Objekte

Allgemein

Manche Sätze sind mit einem Prädikat und einem Subjekt noch nicht vollständig, sondern verlangen weitere Ergänzungen. Diese Ergänzungen nennt man Objekte. Es gibt vier verschiedene Arten von Objekten: Akkusativobjekt, Dativobjekt, Genitivobjekt und Präpositionalobjekt. Das Verb - in seltenen Fällen auch ein Adjektiv oder Substantiv - bestimmt, welche und wie viele Ergänzungen notwendig sind und in welchem Kasus sie stehen. Ein Objekt besteht meist aus einem Substantiv, einer Substantivgruppe, einem Pronomen oder einer Präpositionalgruppe.

Vier Arten von Objekten

  • Akkusativobjekt: Das Akkusativobjekt gibt das Ziel einer Handlung an und beantwortet die Fragen wen? oder was?
    Beispiel: Der Junge baut eine Sandburg. Wen oder was baut der Junge? Eine Sandburg.
  • Dativobjekt: Das Dativobjekt bezeichnet vorwiegend Personen und beantwortet die Frage wem?
    Beispiel: Sie hilft ihrem Freund. Wem hilft sie? Ihrem Freund.
  • Genitivobjekt: Das Genitivobjekt beantwortet die Frage wessen? Es gibt nur wenige Verben, die ein Genitivobjekt erfordern.
    Beispiel: Er bedarf unserer Hilfe. Wessen bedarf er? Unserer Hilfe.
  • Präpositionalobjekt: Ein Präpositionalobjekt wird mit einem Fragewort und einer Präposition erfragt. Diese ist nicht frei wählbar, sondern vom Verb abhängig. 
    Beispiel: Die Schüler freuen sich auf die Ferien. Worauf freuen sie sich? Auf die Ferien.
Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Deutschthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel