Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 

Sage (2)


Aufgabe 1

In Niedersachsen liegt das Teufelsmoor. Denk dir eine Sage aus, die seine Entstehung erzählt.

  1. Welche Hauptfigur(en) soll deine Sage haben? 
  2. Notiere dir einen Erzählplan zu deiner Sage.

Lösung a)

Die Hauptfiguren meiner Sage sind der Teufel und die Bewohner einer Stadt in Niedersachsen, die da lag, wo sich heute das Moor befindet.

Lösung b)

  • Teufel kommt in die Stadt; will den Ersten, der ihm sein Land verkauft, reich machen.
  • Niemand verkauft. Doch dann spielen sie Karten. Einer wird betrogen, verliert alles bis auf sein Land.
  • Verkauft sein Land, zieht weg als reicher Mann. Teufel verwandelt das Land in Moor, mitten in der Stadt.
  • Menschen sind nicht mehr glücklich dort. Immer mehr ziehen weg, werden aber auch woanders nicht mehr glücklich.
  • Teufel nimmt alles Land und verwandelt es ebenfalls in Moor.
  • So entstand das Moor, das heute noch Teufelsmoor heißt.
  • Schwierigkeitsgrad:  1
  • Zeit:  10 Minuten
  • Punkte:  15

Aufgabe 2

Schreibe deine Sage. Achte darauf, dass du sie im Präteritum schreibst. Teile sie in Einleitung, Hauptteil und Schluss ein. Erzähle die Sage in sich schlüssig und spannend.

Lösung

In Niedersachsen gab es einst eine Stadt, deren Bewohner ein gutes, glückliches Leben führten. Das ärgerte den Teufel sehr und eines Tages kam er in die Stadt.

Er rief die Menschen zusammen und sagte: „Eure Stadt gefällt mir sehr. Ich möchte mir hier einen Wohnsitz schaffen. Den Ersten von euch, der mir sein Land verkauft, den werde ich unermesslich reich machen. Mit dem Land darf ich dann machen, was ich will. Ich komme von Zeit zu Zeit wieder und frage nach, wie es steht.“

Die Bewohner der Stadt beratschlagten. Natürlich wollte keiner, dass der Teufel in der Nachbarschaft wohnt. Und sie waren glücklich und hatten ein gutes Auskommen. Warum sollten sie auf so einen Handel eingehen, bei dem nicht klar war, wie er ausgehen würde? Denn wer weiß, was der Teufel mit dem Land vorhatte. Niemand wollte verkaufen.

Doch eines Tages spielten die Männer der Stadt im Wirtshaus Karten. Das Spiel wurde immer hitziger, der Einsatz immer höher. Einer hatte bald alles bis auf sein Land verloren. Er wusste nicht, dass die anderen ihn betrogen hatten. In seiner Not rief er den Teufel und verkaufte ihm sein Land. Als reicher Mann verließ er die Stadt und begann ein neues Leben. Kaum hatte der Mann sein Land verlassen, verwandelte der Teufel es in ein stinkendes, sumpfiges, gurgelndes Moor, in dem die Gebäude versanken, mitten in der schönen Stadt. Die anderen Bewohner trauten ihren Augen und Nasen nicht. Vorbei war es mit dem guten, glücklichen Leben in der Stadt. Die Männer bereuten ihren Betrug beim Kartenspiel sehr, doch es war zu spät. Schließlich zog einer nach dem anderen weg, alle wurden bis an ihr Lebensende vom Unglück verfolgt. Der Teufel schnappte sich jedes verlassene Grundstück, verwandelte auch dieses in ein Moor und ließ auf diese Weise nach und nach die gesamte Stadt versinken.

Es entstand ein großes Moor in Niedersachsen, das noch heute Teufelsmoor heißt. In hellen Vollmondnächten sieht man über dem Moor noch heute die Silhouette der schönen, glücklichen Stadt, die für immer versunken ist.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!
Deine Vorteile
  • Bessere Noten mit über 15.000 Lerninhalten in 9 Fächern
  • Originalklassenarbeiten, Musterlösungen und Übungen
  • NEU: Persönliche WhatsApp-Nachhilfe

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Next

Weitere Deutschthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weitere Musterlösungen findest du hier