Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 

Reportage (1)


Aufgabe 1

Im Einfamilienhaus Nachtigallenweg 4 brennt es. Versetze dich in die Rolle des Reporters der Lokalzeitung, der zum Brand kommt, als die Flammen aus dem Dach schlagen.

Hier die Informationen zu den W-Fragen: 

  • Wer ist betroffen? Familie Neumann: Eltern Thomas und Marion und die drei Kinder Nina, 15, Lukas, 13, Marie, 10.
  • Was ist passiert? Hausbrand, das Dachgeschoss brennt aus; Ursachen sind noch unklar.
  • Wo? Nachtigallenweg 4 in Meerheim.
  • Wann? Gestern Abend.
  • Wie? Flammen greifen vom Dach auf das Obergeschoss über.
  • Welche Konsequenzen? Menschen kommen nicht zu Schaden, Dachgeschoss ist zerstört, Erdgeschoss wegen des Löschwassers unbewohnbar.

Hauptpersonen der Reportage: Familie Neumann, Daniel Hecht (Einsatzleiter der Feuerwehr), Thomas Schmidt (Feuerwehrmann) und Nachbarin Mara Müller.

Aufgabe 2

Wenn du die Reportage geschrieben hast, finde einen treffenden Titel.

Lösung

Aufgabe 1

Es kracht laut, als der Dachbalken durchbricht. Funken stieben in den Abendhimmel, hoch schlagen die Flammen aus dem Dach. Es riecht beißend nach Rauch. Einzelne Dachziegel fallen in die blühenden Sträucher des Vorgartens. Dach und Obergeschoss des schönen Einfamilienhauses am Nachtigallenweg 4 in Meerheim brennen lichterloh.

Die Feuerwehr ist bereits vor Ort. „Ich habe die 112 angerufen, als ich am Dach des Nachbarhauses kleine Flammen sah“, murmelt Mara Müller, die ein Haus weiter wohnt, während sie ängstlich auf das Feuer starrt. Innerhalb von Minuten waren drei Löschzüge vor Ort.

Wer die 112 wählt, landet bei Feuerwehr, Rettungsdienst oder Polizei. Die Mitarbeiter, die den Anruf entgegennehmen, sind für Notfälle geschult. Sie entlocken auch aufgeregten Anrufern schnell die nötigen Informationen und veranlassen z. B. das Ausrücken der Feuerwehr. Das passiert in Meerheim mehrere Tausend Mal pro Jahr. Es wird immer der nächstgelegene Löschzug alarmiert.

Aus einem mächtigen Rohr schießt Wasser auf das Dach. Geschickt lenkt der Feuerwehrmann den Wasserstrahl auf die höchsten Flammen. Zwei weitere Rohre sind im Einsatz. „Im Haus befinden sich keine Menschen mehr. Die dort wohnende Familie hatte sich bereits in Sicherheit gebracht, als wir kamen“, berichtet der Einsatzleiter Daniel Hecht später. 

Entsetzt verfolgt Familie Neumann die Löscharbeiten an ihrem Haus. „Wir waren alle zum Abendessen unten im Esszimmer. Wir haben erst kapiert, dass es brennt, als die Feuerwehr vorfuhr“, Thomas Neumann steht der Schreck noch ins Gesicht geschrieben. Die zehnjährige Marie klammert sich weinend an ihre Mutter. Ihre Geschwister Nina (15) und Lukas (13) stehen wie versteinert da. „Im Dachgeschoss liegen die Kinderzimmer“, Marion Neumann flüstert fast. Der Schock scheint ihr die Kehle zuzuschnüren.

Nach einer Stunde sind die Flammen versiegt. Schwarz zeichnet sich das zerstörte Dach gegen den Nachthimmel ab. Es tropft überall. Die Feuerwehr fahndet nun im Dachgeschoss nach Brandnestern, die das Feuer wieder entfachen könnten. „Es tut mir leid, das Erdgeschoss ist auch unbewohnbar, da steht das Löschwasser knöchelhoch“, informiert ein Feuerwehrmann die Familie.

Nachdem ein Brand gelöscht ist, untersuchen Experten die Brandruine. Sie versuchen die Ursache des Feuers zu klären. Weitere Fachleute müssen beurteilen, welche Schäden durch Brand und Löschwasser entstanden sind und wie sie behoben werden können.

Familie Neumann kommt erst einmal bei den Großeltern unter. Ob und wann am Nachtigallenweg 4 wieder ein Haus steht, das Familie Neumann ein gemütliches Zuhause ist – diese Frage kann heute Abend keiner beantworten.

Aufgabe 2

Ein Zuhause geht in Flammen auf

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Deutschthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weitere Musterlösungen findest du hier