Direkt zum Inhalt
Abiturprüfung

Originalaufgabe: Begehren und Tod: Textinterpretation Epik: E. T. A. Hoffmann: „Das Fräulein von Scuderi“

Abitur
  • Aufgabe 1

    1 Minute
    1. Geben Sie den Inhalt des Textauszugs aus E. T. A. Hoffmanns „Das Fräulein von Scuderi“ wieder. (Material) (25 BE)
    2. Erläutern Sie, welche Einstellung zu Begehren und Tod Cardillac in der Textvorlage offenbart, und vergleichen Sie Cardillac mit Grenouille aus Süskinds Roman „Das Parfum“. (45 BE)
    3. Auch Faust aus Goethes Drama „Faust I“ hat durch sein begehrliches Handeln Schuld auf sich geladen. Stellen Sie sich vor, er würde am Ende der Dramenhandlung vor ein ordentliches Gericht gestellt werden, das Kenntnis von Fausts Vorgeschichte erhält und auch dessen moralisches Handeln berücksichtigt. Entwerfen Sie ein sachliches Plädoyer (zusammenfassende Schlussrede vor Gericht). Entscheiden Sie sich, ob Sie den Angeklagten in der Rolle des Anklägers verurteilen lassen wollen oder ob Sie in der Rolle des Verteidigers auftreten. (30 BE)

    Material:

    Quelle:

    E. T. A. Hoffmann: Das Fräulein von Scuderi, Frankfurt/Main 1986; S. 64–68

    Die Rechtschreibung entspricht der Textvorlage.

    Erlaubte Hilfsmittel:

    1. ein Wörterbuch zur deutschen Rechtschreibung
    2. eine Liste der fachspezifischen Operatoren
    3. Goethe: Faust I
    4. Süskind: Das Parfum