Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Deutsch

Erörterung

Allgemein

Eine Erörterung ist eine schriftliche Form der Argumentation. Mit ihr wird das Für (Pro) und Wider (Kontra) eines Sachverhalts, einer Fragestellung oder eines Problems abgewogen. Es geht also darum, sich schriftlich mit einem strittigen Thema oder einem Meinungstext auseinanderzusetzen. Der Schreiber muss das Problem erkennen, nach Lösungen suchen und seine eigene Meinung in einer schlüssigen Beurteilung vertreten. Dabei sind auch unterschiedliche Positionen zu dem Problem aufzuzeigen und Argumente abzuwägen. Eine Erörterung besteht immer aus einer Einleitung, einem Hauptteil (Argumentation) sowie einem Schluss (Zusammenfassung, Ausblick).

Formen

Es gibt zum einen die textgebundene Erörterung als auch die textungebundene/freie Erörterung:

  • Textgebundene Erörterung
    Bei der textgebundenen Erörterung dient ein Text als Gegenstand der schriftlichen und argumentierenden Auseinandersetzung mit einem Thema. Voraussetzung hierfür ist, dass bereits die Kernstellen des Textes analysiert wurden. Bei dem Text kann es sich sowohl um einen Sachtext als auch um einen literarischen Text handeln.
  • Textungebundene/freie Erörterung
    In der freien Erörterung wird ein Thema unabhängig von einer Textvorlage behandelt. Die Problemstellung ist eine Entscheidungsfrage und erfordert die Darstellung der kontroversen Standpunkte und der eigenen Meinung. Diese Darstellung kann im Block erfolgen oder in der laufenden Gegenüberstellung von These und Antithese.
    Beispiel einer Problemstellung: Sollen in Deutschland Schuluniformen eingeführt werden?
Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Deutschthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel