Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 

Wie du zwischen "das" und "dass" unterscheidest


Schritt-für-Schritt-Anleitung

Wie du zwischen „das“ und „dass“ unterscheidest

Aufgabe 

Setze „das“ oder „dass“ korrekt ein:

  1. ______ du kommst, freut mich sehr.
  2. Er vermisst das Buch, ______ er verliehen hat.
  3. Aische versteht nicht, ______ Kurt nicht kommt.
  4. Er schenkt seiner Schwester ein Geschenk, für ______ er viel Geld ausgegeben hat.

Das musst du wissen

Um entscheiden zu können, ob du „das“ oder „dass“ einsetzen musst, musst du wissen, um welche Wortart es sich handelt. „Das“ wird mit einem s geschrieben, wenn es 

Wenn „dass“ mit ss geschrieben wird, kannst du davon ausgehen, dass es sich immer um eine Konjunktion handelt. 

Schritt 1: Mach die Ersatzprobe

In diesem Schritt machst du zunächst die Ersatzprobe, um zu überprüfen, ob du „das“ oder „dass“ einsetzen musst. „Das“ mit einem s kannst du dabei durch die Wörter „ein“, „dieses“ oder „welches“ ersetzen. Wenn du keines dieser Wörter einsetzen kannst, schreibst du „dass“ immer mit zwei s.

Probier das an den Beispielsätzen aus der Aufgabe einmal aus. Schnell wirst du merken, dass du nur bei zwei Sätzen „ein“, „dieses“ oder „welches“ einsetzen kannst.

  1. Er vermisst das Buch, ______ er verliehen hat.
    Er vermisst das Buch, welches er verliehen hat.
     
  2. ​Er schenkt seiner Schwester ein Geschenk, für ______ er viel Geld ausgegeben hat.
    Er schenkt seiner Schwester ein Geschenk, für welches er viel Geld ausgegeben hat.

Nur bei zwei Sätzen kannst du das „das“ durch „welches“ ersetzen, weil es sich dabei jeweils um ein Relativpronomen handelt. In den anderen beiden Sätzen kannst du keines der Ersatzwörter einfügen, deswegen schreibst du „dass“ mit zwei s.

Schritt 2: Setze „das“ oder „dass“ ein

Nun, da du weißt, in welchen der Sätze du ein Ersatzwort einfügen kannst, kannst du die Sätze richtig ausfüllen.

  1. Dass du kommst, freut mich sehr.
  2. Er vermisst das Buch, das er verliehen hat.
  3. Aische versteht nicht, dass Kurt nicht kommt.
  4. Er schenkt seiner Schwester ein Geschenk, für das er viel Geld ausgegeben hat.

Lösung

  1. Dass du kommst, freut mich sehr.
  2. Er vermisst das Buch, das er verliehen hat.
  3. Aische versteht nicht, dass Kurt nicht kommt.
  4. Er schenkt seiner Schwester ein Geschenk, für das er viel Geld ausgegeben hat.
Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Deutschthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weitere Videos findest du hier