Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 

Wie du einen Sachtext zusammenfasst - der Hauptteil


Schritt-für-Schritt-Anleitung

Wie du die Zusammenfassung eines Sachtextes schreibst – der Hauptteil

Aufgabe

Fasse den angegebenen Sachtext zusammen. Nenne dabei den Titel des Sachtextes, den Namen des Autors, das Erscheinungsdatum und die Quelle des Textes. Schreibe den Hauptteil.

Die Entwicklung der Kommunikation – von Trommeln zum Telefon

Menschen haben zu jeder Zeit versucht, sich miteinander auszutauschen, auch wenn sie nicht direkt miteinander sprechen konnten. Im Laufe der Zeit haben sich die Formen allerdings gewandelt. Die Naturvölker verwendeten zu diesem Zweck Bilder oder symbolische Gegenstände, die von Boten überbracht wurden. In vielen Gegenden Afrikas waren Trommelsprachen verbreitet, um die Entfernung zu überwinden und Informationen auszutauschen. Andere Völker benutzten Schriftzeichen, die sie in Wachstafeln einritzten.

In unserem Kulturraum verbreitete sich die Kunst des Lesens und Schreibens etwa seit dem Ende des Mittelalters. Das für Briefe so wichtige Material Papier wurde erstmals 1380 in Deutschland hergestellt, und bald entstanden auch schon die ersten Gebrauchsanweisungen zu Form und Stil von Briefen. Im 18. Jahrhundert gab es in Deutschland eine regelrechte Briefkultur, die besonders durch Frauen geprägt wurde. Der Brief bekam erst durch die Ausbreitung einer anderen Erfindung Konkurrenz: durch das Telefon. Obgleich dieses Mittel zur Verständigung über weite Entfernungen bereits im 19. Jahrhundert erfunden worden war, breitete es sich erst nach technischen Neuerungen im 20. Jahrhundert aus. Dann wurde es allerdings zu einem alltäglichen und selbstverständlichen Kommunikationsmittel.

Schritt 1: Unterteile den Text in Sinnabschnitte und fasse sie zusammen

Im Hauptteil deiner Zusammenfassung gibst du den gedanklichen oder argumentativen Aufbau des Sachtextes wieder. Dafür bildest du zuerst Sinnabschnitte und fasst sie danach kurz zusammen. So kannst du auch sicherstellen, dass du der Reihenfolge des Ausgangstextes folgst. Die Sinnabschnitte erkennst du daran, dass in jedem Sinnabschnitt neue Aspekte des Themas behandelt werden. Achte darauf, den Text in eigenen Worten wiederzugeben und ihn nicht abzuschreiben.

Hinweis

Normalerweise notierst du dir die Sinnabschnitte mit Zeilenangaben. Hier würde dich das aber vielleicht verwirren, weil sich die Zeilen des Textes verschieben, je nachdem wie groß dein Bildschirm oder Browserfenster ist. Deswegen findest du hier ausnahmsweise die Angabe nach Sätzen.

Bei unserer Aufgabe können die Sinnabschnitte folgendermaßen eingeteilt werden:

  • Satz 1–2: Wandel der Kommunikationsformen: Schon immer versuchten Menschen sich auszutauschen, doch im Laufe der Zeit wandelten sich die Möglichkeiten hierzu.
  • Satz 3–5: Trommeln, Bilder und Wachstafeln: Die Naturvölker verwendeten Bilder oder Trommelschläge. Andere Völker benutzten Schriftzeichen, die in Wachstafeln eingeritzt wurden.
  • Satz 6–8: Die Briefkultur: Das Lesen und Schreiben verbreitete sich bei uns gegen Ende des Mittelalters. Nachdem 1380 in Deutschland erstmals Papier produziert wurde, konnte sich im 18. Jahrhundert eine Briefkultur entwickeln.
  • Satz 9–11: Erfindung des Telefons: Im 19. Jahrhundert wurde das Telefon erfunden, das im 20. Jahrhundert zu einem alltäglichen Kommunikationsmittel wurde.

Schritt 2: Schreibe den Hauptteil deiner Zusammenfassung

Wenn du die Sinnabschnitte zusammengefasst hast, formulierst du daraus den zusammenhängenden Hauptteil deiner Zusammenfassung. Er könnte bei unserer Aufgabe zum Beispiel lauten:

Schon immer versuchten Menschen sich auch über weite Entfernungen auszutauschen, doch im Laufe der Zeit wandelten sich die Möglichkeiten hierzu. Die Naturvölker verwendeten Bilder oder Trommelschläge. Andere Völker benutzten Schriftzeichen, die in Wachstafeln eingeritzt wurden. Das Lesen und Schreiben verbreitete sich in unserem Kulturkreis gegen Ende des Mittelalters. Nachdem 1380 in Deutschland erstmals Papier produziert wurde, konnte sich im 18. Jahrhundert eine Briefkultur entwickeln. Im 19. Jahrhundert wurde das Telefon erfunden, das im 20. Jahrhundert zu einem alltäglichen Kommunikationsmittel wurde.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Deutschthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weitere Videos findest du hier