Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 

Wie du den Hauptteil eines Leserbriefes schreibst


Schritt-für-Schritt-Anleitung

Wie du den Hauptteil eines Leserbriefes schreibst

Aufgabe

Schreibe einen Leserbrief zu folgender Frage: „Sollte man Tierversuche durchführen?“ Formuliere den Hauptteil.

Hinweis

In der Regel enthält die Aufgabe zu deiner Orientierung noch eine Zusatzinformation wie beispielsweise: Führe in deinem Leserbrief drei Argumente an, die deine Position stützen. Und denk daran: Ein Leserbrief besteht immer aus Einleitung, Hauptteil und Schluss.

Achtung! Du solltest wissen, welche formalen Vorgaben man beim Schreiben eines Leserbriefes beachten muss.

Schritt 1: Sammle die für den Hauptteil wichtigen Informationen

Im Hauptteil formulierst du deine Meinung zur umstrittenen Frage und führst Argumente an. Verdeutliche diese – sofern möglich – mithilfe von Beispielen (eigene Erfahrungen, Umfragen, Statistiken oder Beispiele aus dem Alltag). Die Reihenfolge deiner Argumente ist dabei sehr wichtig: Beginne mit dem schwächsten und steigere dich bis zum stärksten Argument. Besonders überzeugend wirkt deine Argumentation, wenn du am Ende des Hauptteils auch ein Gegenargument anführst, dass du sofort entkräften kannst.

Lege dir vor dem Formulieren des Hauptteils auf einem Extrablatt eine Tabelle mit deinen Pro- und Kontra-Argumenten an und nimm dann eine Gewichtung vor. Dadurch erleichterst du dir die Formulierung des Hauptteils. Denn das letzte Argument bleibt beim Leser besonders im Gedächtnis; deshalb sollte es auch am stärksten sein. Die Tabelle kann dann so aussehen:

Pro-Argumente

Kontra-Argumente

Tierversuche sind gut für die Chirurgie, weil Operationsmethoden verbessert werden können. (2)

Tierversuche sind Tierquälerei. (2)

Die Forschung muss Tierversuche machen, um lebensrettende Medikamente für Menschen herzustellen. (3 = stark)

Die Menschen sind verpflichtet, das Leben und  Wohlbefinden von Tieren zu schützen. (1 = schwach)

Tierversuche werden nur für medizinische Forschungen gebraucht. (1 = schwach)

Wenn Medikamente Tieren helfen, bedeutet das nicht, dass sie auch Menschen helfen. (3 = stark)

Schritt 2: Formuliere den Hauptteil des Leserbriefes

Nun kannst du den Hauptteil formulieren, indem du deine Argumente aus der Tabelle anführst und sie mit Beispielen verdeutlichst. Denk am Ende deines Hauptteils an die Nennung und Entkräftung eines Gegenarguments!

Bei unserer Aufgabe kann der Hauptteil folgendermaßen lauten:

Das erste Argument gegen das Durchführen von Tierversuchen ist, dass es der Aufgabe der Menschen, das Leben und Wohlbefinden von Tieren zu schützen, widerspricht. Dies besagt auch eindeutig das Tierschutzgesetz.
Hinzu kommt, dass Tierversuche Tierquälerei sind, da die Versuchstiere in den Laboren nicht artgerecht gehalten werden, beispielsweise in zu engen Käfigen.
Aber noch wichtiger ist die Erkenntnis, dass Medikamente, die Tieren helfen, nicht gleichzeitig dasselbe bei uns Menschen tun, da wir zum Beispiel einen anderen Körperbau haben.
Viele Menschen sind zwar der Meinung, dass Tierversuche nur für medizinische Forschungen eingesetzt werden, doch leider werden die Tiere häufig auch für die Erprobung von Kosmetikprodukten missbraucht. So testen einige Firmen die in ihren Produkten enthaltenen Rohstoffe an Tieren, bevor sie dem Endprodukt (bspw. einer Creme) zugeführt werden.

Hinweis

Achte darauf, dass die sprachlichen Einleitungen der Sätze eine Steigerung ausdrücken.

Wenn du mit dem Hauptteil fertig bist, mache mit dem Schluss weiter.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Deutschthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weitere Videos findest du hier