Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 

Wie du eine freie Erörterung vorbereitest


Schritt 1: Erfasse die Aufgabenstellung

Arbeitsauftrag

Die freie Erörterung verlangt von dir, ein in Frage- oder Aussageform formuliertes Problem zu diskutieren. Häufig geht dem Arbeitsauftrag oder der Fragestellung eine Behauptung oder ein Zitat voraus. Die Frage kann sowohl auf ein Sachthema (Problemerörterung) als auch auf ein literarisches Thema Bezug nehmen.

Typische Aufgabenstellungen

  • Setzen Sie sich unter Einbeziehung … mit dieser These auseinander.
  • Untersuchen Sie die Ursachen, die zu … geführt haben.
  • Ist … zu befürworten?
  • Geben Sie eine Einschätzung der gegenwärtigen Situation.
  • Welchen Stellenwert hat …?
  • Welche Bedeutung kommt Ihrer Meinung nach … zu?

Operatoren

Lies die Aufgabenstellung genau. Im Arbeitsauftrag weisen dich bestimmte Operatoren darauf hin, was von dir verlangt wird. Bestimme zunächst, was die Operatoren bedeuten, und überlege, was genau du erörtern sollst.

Schritt 2: Lege eine Stoffsammlung an

Hintergrundwissen aktivieren und strukturieren

Überlege, welches Vorwissen du zu dem Thema hast:

  • Wurde das Thema bereits im Unterricht behandelt? Kennst du es aus eigener Erfahrung?
  • Welche Aspekte, Fragestellungen, Positionen etc. zum Thema sind dir bekannt?
  • Handelt es sich um ein literarisches Thema, überlege, welches Hintergrundwissen du hast. Was weißt du zum literarhistorischen Hintergrund, zum Autor, zur Epoche? Kennst du relevante Werke oder Texte zu dem Thema? Sammle je nach Fragestellung Einzelheiten zu Motiven, Stoffen, literarischen Figuren usw.

Argumente sammeln und ordnen

Arbeite deine Position heraus, formuliere These und Gegenthese, überlege dir Argumente und Gegenargumente und ordne sie nach ihrer Wichtigkeit:

  • Wie stehst du zum gefragten Sachverhalt?
  • Welche Argumente und Gegenargumente fallen dir zu der Frage ein? Wie lassen sich die Argumente thesenartig formulieren?
  • Überlege, welche Aspekte und Punkte deiner Materialsammlung für die Aufgabe wichtig sind. Welche Punkte lassen sich deinen Thesen und Argumenten als Begründungen, Belege und Beispiele zuordnen?
  • Ordne Thesen, Argumente und Beispiele zu den Aspekten der Fragestellung sinnvoll an. Dazu eignet sich eine Mindmap.
  • Ordne die Argumente und erstelle eine Argumentationshierarchie: Welche Argumentationsreihenfolge bietet sich an? Welches Argument ist das wichtigste bzw. stärkste? Welche Argumente sind weniger stark?

These und Argument

Ein Argument begründet eine These und wird in der Regel mit einem Beweis bzw. einem Beispiel untermauert.

  • These: Das Recht auf öffentliche Meinungsäußerung ist in einer Demokratie unverzichtbar…
  • Begründung (Argument): … weil nur auf diese Weise ein objektiver Meinungsbildungsprozess in Gang gesetzt werden kann.
  • Beweis: Werden Wähler beispielsweise nicht über die unterschiedlichen Argumente zu einem politischen Thema informiert, können sie sich keine eigene Meinung bilden.
Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Deutschthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weitere Schritt-für-Schritt-Anleitungen findest du hier