Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 

Wie du die Figurenrede in einem epischen Text analysierst


Aufgabe

Analysiere im vorgegebenen Auszug des Romans „Der Richter und sein Henker" von Friedrich Dürrenmatt die Figurenrede.

Hinweis

Die Analyse der Figurenrede erfolgt im Hauptteil der Romananalyse.

Das musst du wissen

Um die Figuren innerhalb der Handlung sich äußern zu lassen, gibt es folgende fünf Formen:

  1. direkte Rede: die wörtliche Wiedergabe der Äußerungen einer Figur
  2. indirekte Rede: der Erzähler fasst den Inhalt der Äußerungen einer Figur zusammen
  3. Bewusstseinsstrom (auch Stream of Consciousness): unmittelbare Wiedergabe von Empfindungen, Gedankenfetzen, Gefühlen und Erinnerungen einer Figur
  4. innerer Monolog: die Gedanken einer Figur werden als stilles Selbstgespräch wiedergegeben
  5. erlebte Rede: Der Erzähler betrachtet das Geschehen aus dem Inneren einer Figur. Es handelt sich also um eine Mischform aus direkter und indirekter Rede.

Schritt 1: Untersuche die Figurenrede

Um die Figurenrede in einem epischen Text zu analysieren, prüfe, welche der folgenden Fragen du mit Ja beantworten kannst:

  1. Gibt der Erzähler die Äußerung der Figur wortwörtlich (in Anführungszeichen) wieder? Oder:
  2. Gibt der Erzähler nur den Inhalt der Äußerung sinngemäß wieder? Oder:
  3. Gibt der Erzähler die Empfindungen und Gedankenfetzen, die der Figur durch den Kopf gehen, unmittelbar wieder? Oder:
  4. Gibt der Erzähler die Gedanken der Figur in Form eines stillen Selbstgesprächs wieder? Oder:
  5. Gibt der Erzähler das Geschehen aus dem Inneren der Figur heraus (in Er-/Sie-Form) wieder?

Für den vorliegenden Textauszug:

  • Die erste Frage lässt sich mit Ja beantworten, also verwendet der Erzähler die direkte Rede.
    Textbeleg: „Er sagte: »Dieser Schriftsteller gefällt mir nicht«“ (Z. 3).

Schritt 2: Formuliere deine Ergebnisse aus

Nachdem du die Figurenrede untersucht hast, fasst du deine Ergebnisse in einem kurzen Text zusammen.

Im vorliegenden Text wird ausschließlich die direkte Rede verwendet. Die Äußerungen beider Figuren sind wortwörtlich wiedergegeben. Sie sind mit Anführungszeichen gekennzeichnet: „Er sagte: »Dieser Schriftsteller gefällt mir nicht«“ (Z. 3).

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Deutschthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weitere Schritt-für-Schritt-Anleitungen findest du hier