Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 

Wie du die Einleitung eines informativen Textes schreibst


Aufgabe

Verfasse die Einleitung eines informativen Textes zu folgender Aufgabe:

Du sollst für die Schülerzeitung einen Artikel schreiben zu dem Thema: „Jugendliche, die Schule und das Netz – ein neuer Weg zum Teilen von Bildung?“

Werte das Material aus, um Informationen für deinen Artikel zu erhalten. Lies dir zunächst alles genau durch, bevor du mit dem Schreiben beginnst.

Geh in deinem Artikel unter anderem auf folgende Fragen ein:

  • Wie gut sind die Jugendlichen ausgestattet? Wie viel Zeit verbringen sie im Netz?
  • Was wird geteilt? Wie vernetzt sind sie?
  • Wofür nutzen die Jugendlichen das Internet bzw. den Computer rund um die Schule?
  • Auf welchen Wegen tauschen sich Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrenden außerhalb des Unterrichts aus? Worüber tauschen sie sich aus?

Hier findest du das Material:

materialsammlung_informierender_text.pdf

Hinweis

Ein informierender Artikel besteht immer aus Einleitung, Hauptteil und Schluss.

Das musst du wissen

Die Sprache in informierenden Texten ist sachlich und neutral. Sie orientiert sich an der Standardsprache. Wertungen und eigene Meinungen sind in der Regel nicht angebracht. Das hängt von der Textsorte ab, die in der Aufgabenstellung verlangt wird. Informierende Texte zählen zu den Sachtexten.

Da du viele Informationen und Aussagen wiedergibst, verwendest du häufig Passivkonstruktionen und die „man“-Form, z. B.: „In den Studien wird berichtet, dass …“, und: „Man kann festhalten, dass …“

Du schreibst abwechslungsreich, indem du etwa die Satzglieder vertauschst oder unterschiedliche Konjunktionen wählst, um Aussagen zu verbinden („Dagegen spricht …“, „Dasselbe berichtet auch …“).

Schritt 1: Werte das Material aus

Zuerst verschaffst du dir einen Überblick über das Material. Behalte dabei die Aufgabenstellung genau im Blick.

Wenn dir bereits Teilthemen oder konkrete Fragen vorgegeben sind, notiere dir beim Erschließen der Informationen die Nummer des dazu passenden Materials. Das hilft dir später beim Wiederfinden der Informationen.

In unserem Beispiel können wir folgende Verteilung vornehmen:

  • Wie gut sind die Jugendlichen ausgestattet? Wie viel Zeit verbringen sie im Netz? M6
  • Was wird geteilt? Wie vernetzt sind sie? M1, M2
  • Wofür nutzen die Jugendlichen das Internet bzw. den Computer rund um die Schule? M3
  • Auf welchen Wegen tauschen sich Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrenden außerhalb des Unterrichts aus? Worüber tauschen sie sich aus? M4, M5

Hinweis

Nutze die Fünf-Schritt-Lesemethode und die W-Fragen, um das Material zu verstehen. Markiere dir wichtige Stellen und Schlüsselwörter in Texten oder Grafiken. Erstelle dir erste kurze Notizen zu Erkenntnissen auf einem Extrablatt.

Schritt 2: Wecke das Interesse am Thema

In der Einleitung willst du vor allem das Interesse deiner Leserinnen und Leser wecken.

Dafür musst du dir über das Thema genau im Klaren sein. Die Überschrift deines Textes wird dir in der Aufgabe genannt. Darüber hinaus erhältst du oft weitere Teilthemen, die du in deinem Text unterbringen sollst. Schreibe dir daher kurze Stichpunkte auf, die das Thema besser umreißen.

Das Interesse der Leserinnen und Leser gewinnst du über einen Bezug zu der Lebenswelt der Lesergruppe und zu einem aktuellen Anlass oder auch mit Fragen.

Für einen Zeitungsartikel kann der Sprachstil in der Einleitung etwas lockerer sein.

In unserem Beispiel kannst du Folgendes notieren:

Thema

Nutzung von Smartphone und Co. bei Jugendlichen, Teilen von Bildungsinhalten, Potenzial und Möglichkeiten, mehr als nur spielen und chatten.

Einstieg

  • Können wir auch Bildung liken und teilen? Welche Möglichkeiten bieten uns die neuen elektronischen Geräte?
  • Smartphone und Co.: Was tun Jugendliche heutzutage damit? Spielen Bildungsinhalte dabei überhaupt eine Rolle?
  • Jeder kennt das .../Häufig sieht man .../Wer kennt das nicht ...

Schritt 3: Schreibe die Einleitung

Wenn du alle Materialien gesichtet und dir Stichpunkte gemacht hast, beginnst du mit der Einleitung. Achte auf eine angemessene Sprache.

Die Einleitung könnte folgendermaßen aussehen:

Ob auf der Straße, in der Bahn oder im Café, überall sieht man Jugendliche mit ihren Handys, Smartphones und Laptops. In der heutigen Zeit ist es normal, dass jeder das Internet und elektronische Geräte nutzt, um sich mit anderen auszutauschen. Überwiegend nutzen wir sie, um uns zu verabreden, Videos auszutauschen oder Spiele zu spielen. Aber können wir diese Technik nicht auch zum Austauschen und Teilen von Bildungsinhalten nutzen?

Wenn du die Einleitung geschrieben hast, machst du mit dem Hauptteil weiter.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Deutschthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weitere Schritt-für-Schritt-Anleitungen findest du hier