Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 

Wie du den Schluss einer Bildbeschreibung schreibst


Aufgabe

Beschreibe das vorliegende Ölgemälde („Wanderer über dem Nebelmeer“; Caspar David Friedrich; 1818) so genau, dass sich deine Leser das Bild vorstellen können. Schreibe den Schluss.

Wie du den Schluss einer Bildbeschreibung schreibst - Abbildung 1

Schritt 1: Verschaffe dir einen Gesamteindruck des Gemäldes

Im Schluss beschreibst du den Gesamteindruck und die Wirkung. Bei einer Bildbeschreibung könntest du zusätzlich zur Gesamtwirkung auch darauf eingehen, ob der Titel und der Bildinhalt zueinander passen.

Bei unserer Aufgabe könnte dir Folgendes auffallen:

  • Wirkung: ruhige, entspannende Atmosphäre
  • Gesamteindruck: Wanderer könnte sich tiefsinnige Gedanken machen

Hinweis

Der Schluss dient zur Abrundung deines Aufsatzes. Du solltest hier keine neuen wichtigen Informationen liefern.

Schritt 2: Schreibe den Schlussteil deiner Beschreibung

Jetzt kannst du ein oder zwei kurze Sätze formulieren, in denen du deine Wertung und deinen Gesamteindruck darstellst.

Der Schluss zu unserem Beispiel könnte lauten:

Das Gemälde vermittelt eine ruhige und entspannende Atmosphäre. Auch wenn man den Wanderer nur von hinten sieht, kann man sich vorstellen, dass er sich tiefsinnige Gedanken über das Leben macht.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Deutschthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weitere Schritt-für-Schritt-Anleitungen findest du hier