Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 

Originalaufgabe: Materialgestütztes Verfassen eines informierenden Texts


Aufgabe

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ Albert Einstein (1879-1955). Deutscher Physiker und Nobelpreisträger

An Ihrer Schule wird ein „Abend der Wissenschaft“ veranstaltet. Schüler und Lehrkräfte stellen den Besuchern in vier Themenräumen verschiedene Aspekte von Wissenschaft vor. Ihr Deutschkurs beteiligt sich an der Gestaltung von Themenraum 4: „Die Figur des Wissenschaftlers in Literatur und Film“. Dieser Raum präsentiert literarische Texte, Sachtexte, veranschaulichendes Bildmaterial und audiovisuelle Beiträge. Sie erhalten den Auftrag, dort einen einführenden Vortrag zu halten, in dem Sie die anwesenden Schüler, Lehrer und Eltern über die Gestaltung der Figur des Wissenschaftlers in Literatur und Film informieren.

Verfassen Sie diesen Vortragstext! Erläutern Sie darin die Gestaltung der Wissenschaftlerfigur in einem literarischen Werk Ihrer Wahl und stellen Sie – unter Einbezug von Beispielen aus Literatur und Film – weitere Aspekte der Gestaltung der Figur des Wissenschaftlers dar!
Gehen Sie an geeigneter Stelle auch darauf ein, welche Funktion Literatur bei der „Auseinandersetzung mit Wissenschaft“ (Material 6, Z. 9f.) haben kann!

Nutzen Sie zur Gestaltung des Vortrags Informationen bzw. Kerngedanken der folgenden Materialien aus der Ausstellung sowie eigene Kenntnisse! Zitate aus den Materialien werden dem Stil des Vortrags entsprechend ohne Zeilenangabe nur unter Nennung des Autors und ggf. des Titels zitiert. Der Einbezug von Beispielen aus Literatur und Film kann auch ohne Nennung von Personennamen vorgenommen werden.
Ihr Vortragstext soll etwa 1200 Wörter umfassen.

Material:

materialien_1-6_aufgabe_iv.pdf

Quelle:
James Whale, Frankensteins Braut, 1935; Filmszene online unter media-1.web.britannica.com/ebmedia/94/90594-004-5B0DC9B7.jpg, zuletzt aufgerufen am 13.01.2015
Joan Flowers, Faust. Der Comic, online unter cumdignitateotium.wordpress.com/gerumpelecke/faust-der-comic/, zuletzt aufgerufen am 13.01.2015 (zu Prüfungszwecken graphisch und inhaltlich nachbearbeitet)
Johann Wolfgang von Goethe, Faust. Eine Tragödie, München 151993, S. 20-47
Joachim Schummer, Frankenstein und die literarische Figur des verrückten Wissenschaftlers, in: Betsy van Schlun und Michael Neumann (Hg.), Mythen Europas: Schlüsselfiguren der Imagination, Bd. 6, Regensburg 2008, S. 58-79; online unter www.joachimschummer.net/papers/2008_Frankenstein_Neumann-et-al.pdf, zuletzt aufgerufen am 08.01.2015
Friedrich Dürrenmatt, Die Physiker, Zürich 1985, S. 74 f.
Brigitte Frizzoni, Verrückte Wissenschaftler im Film, Magazin UniZürich 3/2001; online unter http://www.kommunikation.uzh.ch/publications/magazin/unimagazin-01-3/Mag..., zuletzt aufgerufen am 08.01.2015
Tom Kindt, „Ein Geschlecht erfinderischer Zwerge, die für alles gemietet werden können“. Wissenschaft und Wissenschaftler in der deutschsprachigen Literatur, Vortrag am Göttinger Zentrum für Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer vom 25.08.2010; online unter http://www.deutschlehrerzentrum.uni-goettingen.de/docs/materialien/Kindt..., zuletzt aufgerufen am 08.01.2015
(Bei den Materialien wurde die Orthographie zu Prüfungszwecken moderat an die geltenden
Regelungen angepasst.)

Erlaubte Hilfsmittel:

  1. Wörterbücher zur deutschen Rechtschreibung
Die Veröffentlichung der Originalaufgabe erfolgt mit freundlicher Genehmigung des jeweiligen Kultusministeriums.
Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Deutschthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weitere Abiturprüfungen findest du hier