Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Chemie

Wasseraufbereitung

Die Gewinnung von nutzbarem Wasser aus Grund- oder Oberflächenwasser mithilfe chemisch-physikalischer und physikalischer Aufbereitungsverfahren.

  • Bei der Aufbereitung von Oberflächenwasser zu Trinkwasser werden zunächst Schwebstoffe durch Flockung in voluminösere Teilchen umgewandelt und durch Filtration mit Kiesfiltern aus dem Wasser entfernt.
  • Durch Belüftung wird das Wasser mit Sauerstoff angereichert. Gleichzeitig können ein Ausblasen von korrosivem Kohlenstoffdioxid und eine oxidative Umwandlung von gelösten Eisen(II)-Ionen in unlösliches Eisen(III)-oxidhydrat (Enteisenung) erreicht werden.
  • Gelöste organische Stoffe werden durch Adsorption an Aktivkohle bzw. biologischen Abbau in Langsamfiltern oder durch Bodenpassage (Versickerung) entfernt.
  • Die Desinfektion von Trinkwasser erfolgt durch Chlorung oder auch durch Behandlung mit Ozon (Ozonisierung). Grundwasser kann meist ohne Flockung und häufig auch ohne Desinfektion zu Trinkwasser aufbereitet werden.
  • Wasser mit zu hoher Carbonathärte muss für viele Zwecke mithilfe von Ionenaustauschern entcarbonisiert werden.
Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Chemiethemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel