Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Chemie

Siedepunktserhöhung

Phänomen, dass gelöste Stoffe, abhängig von ihrer Konzentration, den Siedepunkt des Lösungsmittels erhöhen. Anhand dieses Effekts kann wie mit der Gefrierpunktserniedrigung die Molmasse eines löslichen Stoffs bestimmt werden (ebullioskopische Methode). Die Siedepunktserhöhung ist der Molarität des gelösten Stoffs proportional. Die Molmasse errechnet sich nach der Beziehung

\(M=\frac{m}{\Delta t_Sm_L }\)

(m Masse des gelösten Stoffes, M Molmasse des gelösten Stoffes, ΔtS Siedepunktserhöhung, mL Masse des Lösungsmittels).
Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Chemiethemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel