Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Biologie

Zellkern

Der Zellkern (Nucleus) nimmt meist eine zentrale Lage in der Zelle ein. Befindet sich der Kern nicht in Teilung, so sind die Chromosomen als aufgelockertes Netzwerk (Chromatingerüst; Chromatin) erkennbar. Gegen das Cytoplasma wird der Kern durch eine Doppelmembran abgegrenzt. Diese  Kernmembran (Kernhülle) enthält Poren, durch die vermutlich die genetische Information über die Boten-RNA aus dem Kern zu den Ribosomen in der Zelle gelangt. Die Chromosomen liegen im Kern eingebettet im Kernplasma (Karyoplasma). Außerdem findet man in jedem Interphasekern (siehe: Kernphasenwechsel) wenigstens ein Kernkörperchen (Nucleolus).
Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Biologiethemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel