Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Biologie

Stoffwechsel

Stoffwechsel (Metabolismus) ist die Gesamtheit der im Organismus ablaufenden chemischen Reaktionen, die allesamt enzymatisch gesteuert sind. Man unterscheidet den  Anabolismus (Aufbaustoffwechsel) vom Katabolismus (Abbaustoffwechsel). Grundsätzlich ist der anabolische Prozess stets mit einem  Energieverbrauch, der katabolische dagegen mit einem Energiegewinn verbunden.

Der größte Teil der menschlichen Nahrung besteht aus Kohlenhydraten, die etwa 60 % der  Kalorien liefern. Sie können in gewissem Umfang durch Proteine und Fette ersetzt werden. Die Fette erfüllen bei der Ernährung drei Aufgaben: Sie sind Kalorienträger mit hohem  Brennwert, sie sind notwendig zur Resorption fettlöslicher Vitamine oder Provitamine, sie liefern dem Körper die essenziellen Fettsäuren. – Die Proteine sind sehr wichtige  Nahrungsbestandteile, da sie die essenziellen Aminosäuren und die Körpersubstanz liefern.

Jede körperliche Tätigkeit erhöht den Stoffwechsel wesentlich.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Biologiethemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel