Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Biologie

Niere

Die Niere ist das paarige Ausscheidungsorgan (Exkretionsorgane) der Wirbeltiere. Die bohnenförmigen Nieren des Menschen liegen beiderseits der Wirbelsäule in der  Lendengegend, z. T. von den Rippen verdeckt. Sie sind etwa 12 cm lang, 6 cm breit, 3 cm dick und wiegen (jede für sich) rund 150 g. Von ihrer eingedellten Seite her  (Nierenhilus) erfolgt die Versorgung der Nieren mit Blut und Nerven. Hier liegt auch das Nierenbecken. Durch peristaltische Bewegungen des bleistiftstarken Harnleiters wird der Harn aus dem Nierenbecken in die Harnblase weitergeleitet. In der Nierenrinde liegen als die Funktionseinheiten der Niere etwa 1 Million Nierenkörperchen (Malphigi-Körperchen). Ein jedes von ihnen enthält einen Knäuel (Glomerulus) aus zahlreichen Blutkapillarschlingen, der von einer Kapsel (Bowman-Kapsel) umgeben ist. Von ihr  führt ein 3–4 cm langes, gewundenes Nierenkanälchen (Nierentubulus) in den Bereich des Nierenmarks. Hier verengt es sich und bildet eine sehr dünne, u-förmige Schleife  (Nierenschleife, Henle-Schleife), erweitert sich in der Nierenrinde wieder und geht zusammen mit den Nierenkanälchen weiterer Nierenkörperchen in Sammelröhrchen über,  die im einheitlichen Sammelrohr der Nierenpapille zusammenkommen. Die Nierenkanälchen werden von den Haargefäßen, die aus dem Glomerulus kommen, umsponnen.  Eine solche Ausscheidungseinheit aus Nierenkörperchen und Nierentubulus nennt man Nephron (siehe Abb.).

Im Nierenkörperchen wird Blutflüssigkeit mit gelösten Stoffen, aber ohne die größeren Moleküle, aus den Blutgefäßen in die Bowman-Kapsel durch den Blutdruck abgepresst. Dieser Primärharn durchläuft nun das Nierenkanälchen mit der Nierenschleife. Hier werden von den Haargefäßen alle noch brauchbaren Stoffe sowie Wasser wieder ins Blut  zurückgeholt. Der so konzentrierte Endharn wird ausgeschieden. Die Nieren werden täglich von durchschnittlich 1600 l Blut durchflossen. Daraus werden rund 170 l  Primärharn abgepresst, von dem ca. 140 l Flüssigkeit in den Nierenschleifen und etwa 28 l im anschließenden Teil des Nierenkanälchens und in den Sammelröhrchen wieder  zurückgeholt werden. Diese Rückresorption wird vom Hypophysenhinterlappenhormon Adiuretin (Vasopressin) gesteuert.

Als Kappen liegen den Nieren die Nebennieren auf.

Niere - Abbildung 1Abb: Nephron

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Biologiethemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel