Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Biologie

Milz

Die Milz ist ein lymphatisches Organ, das beim Menschen links seitlich des Magens liegt. Die Milz ist weich, faustgroß, blaurot gefärbt und hat die Form einer Kaffeebohne. Bei einer Länge von 10–12 cm und einer Breite von 6–8 cm wiegt sie 150–200 g. Durchschneidet man die Milz, so kann man an der Schnittfläche eine blutige Masse, die »rote  Pulpa«, abwischen. Ihre Retikulumzellen zerstören defekte rote Blutzellen. Nach dem Abspülen der Schnittfläche bleiben stecknadelkopfgroße, weiße Punkte (Lymphknötchen)  stehen. In ihrer Gesamtheit nennt man sie »weiße Pulpa«. Sie bildet in der Embryonalzeit rote und weiße Blutkörperchen und beim Erwachsenen nur noch Lymphocyten. Die  Plasmazellen der Milz bilden Antikörper. Die Milz kann entfernt werden. Ihre Aufgaben werden dann von anderen Organen (Leber, Knochenmark, Lymphknoten) übernommen.
Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Biologiethemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel