Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Biologie

Hybridisierung

In der Molekularbiologie bezeichnet Hybridisierung die experimentell herbeigeführte Zusammenlagerung komplementärer Nucleinsäureeinzelstränge unter Bildung eines  Nucleinsäuredoppelstranges, und zwar entweder von jeweils zwei DNA- bzw. zwei RNA-Strängen oder von einem DNA-Strang mit einem RNA-Strang (molekulare  Hybridisierung).

Die Hybridisierung ist eine wichtige Methode in der modernen Genetik und v. a. der Gentechnologie, da sie u. a. Aussagen ermöglicht über Verwandtschaftsgrade von  Nucleinsäuren, über die Lage bestimmter Gene oder auch Nucleotidsequenzen oder der Identifizierung unbekannter DNA- oder RNA-Stücke dient.

Die Hybridisierung von Tumorzellen und normalen Zellen wird zur Herstellung monoklonaler Antikörper angewendet.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Biologiethemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel