Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Biologie

eutroph

eutroph bezeichnet in der Ökologie Bereiche (vor allem Gewässer), die nährstoffreich, v. a. reich an Stickstoff und Phosphor, sind. Typisch sind sehr geringe Sichttiefe und ein besonders in der Tiefe stark abnehmender Sauerstoffgehalt. Die Eutrophierung von Gewässern wird durch Einleiten von nährstoffreichen Abwässern oder Bodenauswaschungen und das damit verbundene starke Wachstum von Pflanzen (v. a. Algen) und tierischem Plankton sehr gefördert. Eutrophierte Gewässer werden von Saprobionten bewohnt.
Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Biologiethemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel