Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Biologie

Epidemie

Epidemie: stark gehäuftes, örtlich und zeitlich begrenztes Auftreten einer Krankheit (v. a. Infektionskrankheiten). Sind nur kleinere örtliche Bezirke betroffen, spricht man von Endemie, bei Verbreitung über größere Gebiete (Länder, Erdteile) von Pandemie. Eine Epidemie entsteht infolge Massenansteckung mit Krankheitserregern durch verunreinigtes Wasser,  Nahrungsmittel (z. B. Milch), auch durch Staub- oder Tröpfcheninfektion (beim Niesen, Husten, Sprechen) sowie durch Gebrauchsgegenstände oder Dauerausscheider.  Zwischenträger von Krankheitserregern können Tiere sein, z. B. Rattenflöhe (Pest) oder Fiebermücken (Malaria).

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!
Deine Vorteile
  • Bessere Noten mit über 15.000 Lerninhalten in 9 Fächern
  • Originalklassenarbeiten, Musterlösungen und Übungen
  • NEU: Persönliche WhatsApp-Nachhilfe

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Biologiethemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel